Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Sandoz: # 9294 (Collected Works 1992-1994) - Hilfe
hilfe

Sandoz - # 9294 (Collected Works 1992-1994)

Cover von # 9294 (Collected Works 1992-1994)
Sandoz
# 9294 (Collected Works 1992-1994)

Label Mute
Erstveröffentlichung 02.12.2016
Format 5-CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 29,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Sandoz ist eines der verzweigten Solo-Projekte von Richard H. Kirk. Den mittlerweile 60-jährigen Briten kennt man in erster Linie von Cabaret Voltaire, seit 1980 hat er auch unzählige Soloalben unter eigenem Namen, aber auch als Sweet Exorcist, Electronic Eye, Dark Magus und eben auch als Sandoz veröffentlicht. In das unübersichtliche Oeuvre bringt jetzt dieses umfängliche Boxset Ordnung, auf insgesamt 5 CDs wird das gesamte Material aus den mittleren Jahren 1992-94 präsentiert. Stilistisch geht es in Richtung Proto-Techno, typisch europäischer Elektronik mit einem deutlich tribalistischen oder Ethno-Einschlag, also mit organischen Elementen und latentem Afro- und Karibik-Vibe („Limbo“). Getragen von stoischen 808-Beats entwickelten die langen Tracks eine ausgesprochen hypnotische Wirkung, angereichert mit expressiven, aber pointiert platzierten Samples und überhaupt rundum spannend. Und in der Wirkung eher warm und beschwingt als technoid-unterkühlt. Das Box-Set enthält die Doppel-CD „Digital Lifeforms (Redux)“ (1993), die lange vergriffenen und jetzt remasterten Alben „Intensely Radioactive“ (1994) und „Dark Continent“ (1996), sowie ein weiteres Album mit bislang unveröffentlichtem Material namens "Sandoz Runs The Voodoo Down”. Zeitgleich erscheint auch eine noch umfangreichere 8-CD-Kollektion mit Kirks Solo-Arbeiten aus den frühen Jahren 1974-1989. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Sandoz