Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

DJ Shadow: The Mountain Will Fall - Hilfe
hilfe

DJ Shadow - The Mountain Will Fall

Cover von The Mountain Will Fall
DJ Shadow
The Mountain Will Fall

Label
Erstveröffentlichung 24.06.2016
Format 2-LP (+MP3
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 27,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

So viel Erklärung muss sein: der weiße Kalifornier war vor zwanzig Jahren mal richtig wichtig, sein Debütalbum „Endtroducing“ war ein kontemplativer Meilenstein zwischen Instrumental-HipHop und dem damals angesagten TripHop, der im Gegensatz zu vielem Mediokrem aus jener Zeit bis heute in Schönheit erstrahlt und auch von vielen Genrefremden als Meisterwerk goutiert wird. In den folgenden Jahren verlor ich Shadow dann weitgehend aus den Augen und bin jetzt selbst gespannt, wie sein neuer Longplayer klingt. Es beginnt mit für meinen Geschmack etwas zu trendigen Electro-Dubstep-Sounds, um dann aber sofort in satten, souligen HipHop-Rock mit Gitarre und Bläsern überzugehen, wie zu besten Solesides und Quannum-Zeiten und mit Gastvocals von Run The Jewels (die Veteranen El-P & Killer Mike). Großartig. Und auch im weiteren Verlauf bleibt „The Mountain Will Fall“ stilistisch openminded. Ich höre dunkel-verstolperten Instrumental-HipHop mit Ambient-Vibe, „Bergschrund“ mit Gast Nils Frahm ist fast schon instrumentaler, ultradeeper HipHop-Dub, „The Sideshow“ mit Gastrapper Ernie Fresh ist klassischer Oldschool-HipHop. Dazu kommen bleierne Rock-Fragmente im UNKLE-Stil, digitaler Mambo (okay, auch eher Richtung Dubstep), avancierter Soul-Groove mit Jazz-Piano (Gasttrompeter Matthew Halsall), fernöstlich angehauchte Electronica,dann ziemlich abgedrehte Electronica und schließlich wieder cineastischer HipHop mit typischer Shadow-Grandezza. Insgesamt ein ziemlicher Gemischtwarenladen mit ambitioniertem Charakter. (Joe Whirlypop)

noch mehr von DJ Shadow
Foto von Six days

DJ Shadow

12 Six days
Nicht verfügbar