Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Various Artists: Compost Black Label Series/Vol. 6 (ltd.) - Hilfe
hilfe

Various Artists - Compost Black Label Series/Vol. 6 (ltd.)

Cover von Compost Black Label Series/Vol. 6 (ltd.)
Various Artists
Compost Black Label Series/Vol. 6 (ltd.)

Label Compost
Erstveröffentlichung 10.06.2016
Format CD
Lieferzeit 2 – 4 Arbeitstage
Preis 11,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Seit mittlerweile 22 Jahren leistet das Münchner Compost-Label Qualitätsarbeit zwischen Electro, Jazz und Pop, die regelmäßig erscheinenden Label-Compilations als DJ-Mix finden daher beständig mein wohlwollendes Rezensenten-Ohr. Auch die sechste Ausgabe der „Black Label Series“ ist wieder so ein smoother Trip, der auch Menschen gefallen wird, die ansonsten längst den Überblick im Dschungel elektronischer Musikproduktionen verloren haben. Zusammengestellt und gemixt wurde diese ausnehmend schöne Selection von den mir unbekannten Olderic und Musumeci aus Venedig, die ein sicheres Händchen bei Mix und Selection beweisen. Hier ist musikalische Openmindedness angesagt, was schon der Opener von Marsmobil mit lupenreinem Beatles-Pop souverän demonstriert. Im Weiteren groovt man sich zunächst in unaufgeregtem Tempo ein, mit analog wirkenden Sounds, smoothem Deep House-Vibe, elegantem Cosmic-Feeling und coolem Dub-Vibe (Jay Shepheard), um dann ganz allmählich das Tempo anzuziehen. Aber auch zu zwingenderen House-Beats bleibt die Musik niemals eindimensional, gerne mit richtigen Vocals und kleinen Italo Disco-Reminiszenzen, zunehmend auch etwas straighter, aber niemals mit echter Techno-Härte. Und es gibt hypnotische Knaller wie Turntablerockers „Hand In Hand (Musumeci & Olderic Special Edit)“. Die verlässliche Größe im erwachsen-elektronischen Dancefloor-Sektor. Bei mir aktuell auf Dauer-Repeat. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Various Artists