Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Tape vs. RQM: Autoreverse - Hilfe
hilfe

Tape vs. RQM - Autoreverse

Cover von Autoreverse
Tape vs. RQM
Autoreverse

Label Kitty-Yo
Erstveröffentlichung 24.02.2009
Format DoLP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 5,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Was zunächst als „Featuring“-Projekt geplant war, wurde schnell zu einer gleichberechtigten Zusammenarbeit zwischen Robot Koch /The Tape) und dem New Yorker MC RQM. Aus Robots breitgefächerten Beats und RQMs warmen und sonoren Rhymes entstand das vielseitige Post-HipHop Album „Autoreverse“. Hatte der Vorgänger „Perpetual Dubbing“ einen gewollt starken Compilation Charakter, eine Art Vogelperspektive auf die Möglichkeit unterschiedlichste Musikstile wie HipHop, Funk, Dub, Postrock und Elektronica zu verbinden, so ist „Auotreverse“ das Makro-Objektiv, der Zoom in die Welt des HipHop und der intelligenten Electronica Fusion. Von Robots roughen Post-HipHop Produktionen über die subversiven, den Ist-Zustand konstatierenden Lyrics von RQM wie in „HipHop is Dead“ oder „Nuclear Sunsets“ bis hin zu dem warm schmeichelnden Soul/Elektronica Song „Heaven“, ist „Autoreverse“ HipHop auf dem nächsten Level, frei von ewiger Selbstreferenz, lebendig und international. Und auch für diejenigen, denen das Genre immer suspekt war, ein durchaus lohnenswerter Einstieg/Abstecher.

noch mehr von Tape vs. RQM