Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Cluster: Zuckerzeit - Hilfe
hilfe

Cluster - Zuckerzeit

Cover von Zuckerzeit
Cluster
Zuckerzeit

Label Brain
Erstveröffentlichung 19.10.2004
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 6,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Von 1974. Zu dieser Zeit hatte sich Conrad Schnitzler, immerhin Gründungsmitglied, von (K)Cluster abgeseilt. Hans-Joachim Roedelius und Dieter Möbius mit Produzent Conny Plank wurden daraufhin immer entspannter, gelassener, ihre elektronische Musik war einerseits konzentrierter, aber auch zunehmend romantisch, man spürt Rückwendung zum Folk und Hinwendung zu ruhigeren Ambient-Sounds. Dabei entstanden bis heute gültige Sounds und Melodien.
Auf Zuckerzeit hat sich auch schon Michael Rother eingefunden. Mit ihm entstanden wenig später auch die Harmonia Alben. Auch dieses Cluster Album ist nicht nur ein Maßstab in Sachen deutscher, elektronischer Musik, sondern ein schlagender Gegenbeweis zur These, dass Musik aus Strom kalt und unnatürlich ist.
Das war damals noch nicht so klar, die Musik der kosmischen Kuriere und danach galt immer noch als ein womöglich zum Scheitern verurteiltes Experiment, eine Sackgasse. Jetzt hat sich lange herausgestellt, dass vor allem auch Cluster, Sound und Stilistik unzähliger Nachfolger stark beeinflusst hat. Ich habe das Album seit gut 25 Jahren und verschwende bis heute keinen Gedanken darauf mich je davon zu trennen. (ICC)

noch mehr von Cluster
Foto von Sowiesoso

Cluster

CD Sowiesoso
Nicht verfügbar
Foto von Cluster 71

Cluster

CD Cluster 71
Nicht verfügbar