Cursive: Devourer (PRE-ORDER! vö:13.09.) - Hilfe
hilfe

Cursive - Devourer (PRE-ORDER! vö:13.09.)

Cover von Devourer (PRE-ORDER! vö:13.09.)
Cursive
Devourer (PRE-ORDER! vö:13.09.)

Label Run For Cover
Erstveröffentlichung 13.09.2024
Format 2-LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 39,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Nur sehr wenige Bands schaffen es, Jahrzehnte zu überdauern, aber bei denen, die es schaffen, ist es oft einfach, sich niederzulassen und es sich ein wenig zu bequem zu machen. Allerdings gibt es nichts Bequemes an "Devourer", dem explosiven neuen Album von Cursive. Die kultige Band aus Omaha hat in den letzten 30 Jahren eine kühne Diskografie geschaffen, die sich sowohl durch ihren kathartischen Sound als auch durch ihre gewichtigen, herausfordernden lyrischen Themen auszeichnet. Ihr 10. Album "Devourer" ist so kühn wie eh und je. Es steckt voller intensiver und prägnanter Songs, die untermauern, warum Cursive so einflussreich und beständig waren - und dass sie auch heute noch genauso vital sind. In den Jahren seit ihrer Gründung 1995 haben sich Cursive zu einer der wichtigsten Gruppen entwickelt, die Ende der 90er/Anfang der 00er Jahre entstanden sind, als die Grenzen zwischen Indie-Rock und Post-Hardcore zu etwas völlig Neuem zu verschwimmen begannen. Alben wie "Domestica" (2000) und "The Ugly Organ" (2003) wurden zu wichtigen Prüfsteinen, deren Widerhall auch heute noch in neuen Bands zu hören ist. "Devourer" untersucht die bodenlose Fähigkeit der Menschheit zum Konsum durch eine Reihe von Songs, die wie Vignetten wirken, angetrieben durch den nie endenden Appetit von Frontmann Tim Kasher, sowohl Kunst aufzunehmen als auch zu schaffen. "Ich bin besessen davon, die Künste zu konsumieren", erklärt er. "Musik, Film, Literatur. Ich habe erkannt, dass ich all diese Kunstformen verschlinge und dann wiederum meine eigenen Versionen dieser Dinge erschaffe und sie in die Welt hinausspucke. Das ist positiv, man ist Teil eines Ökosystems. Aber der Begriff 'Verschlinger' kann auch etwas Unheimliches, Unheilvolles verkörpern." Die Fans erwarten von Cursive mittlerweile solch brisante Themen, aber "Devourer" setzt einen neuen Standard. Während die Musik von Cursive nicht bequemer geworden ist, wird sie vielleicht in eine Welt entlassen, die zumindest ein bisschen mehr nach ihrem Bild geformt ist. "Devourer" klingt dringend und frisch, das Werk einer Band, die immer noch experimentiert und nach neuen kreativen Höhen strebt. Auf dem Album-Highlight "Consumers" klagt der Protagonist: "I saw our future and I want to go back." Aber Cursive bewegen sich nur vorwärts.

2-LP im Gatefold, mit bedruckten Innenhüllen

Tracklisting
1. BOTCH JOB<
>2. UP AND AWAY<
>3. THE AVALANCHE OF OUR DEMISE<
>4. IMPOSTURING<
>5. ROOKIE<
>6. DEAD END DAYS<
>7. WHAT THE F*CK<
>8. BLOODBATHER<
>9. DARK STAR<
>10. CONSUMERS<
>11. WHAT DO WE DO NOW<
>12. THE AGE OF IMPOTENCE<
>13. THE LOSS
noch mehr von Cursive