Still Corners: Dream Talk - Hilfe
hilfe

Still Corners - Dream Talk

Cover von Dream Talk
Still Corners
Dream Talk

Label Wrecking Lights
Erstveröffentlichung 05.04.2024
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Romantischer Darkpop mit sehr edler Gitarrenarbeit, mein erster Eindruck: Chris Isaak ist bei den Cowboy Junkies eingestiegen. Und in diesem Stil geht es auf dem sechsten Album von Tessa Murray und Greg Hughes auch weiter. Die Produktion ist ausgesprochen edel, dank der warmen Alt-Vocals von Murray und der pointierten Gitarre von Hughes (gerne mit Twang), dazu kommen ein paar sehr sachte und immer leicht spacige analoge Keyboards oder eine kleine Orgel. Die Songs sind von melancholischer Natur, oft aber von einem luftigen Groove befeuert, was einen sehr upliftenden Effekt auf mich hat. Die Musik ist elegant und eingängig, hat Stil und Atmosphäre. Trotz schlanker Inszenierung gibt es immer wieder kleine Sounddetails, über die ich mich freuen kann. Das amerikanisch-britische Dream-Pop-Duo (plus Drummer) erweist sich erneut als verlässliche Größe zwischen melancholischer Americana und Dreampop Noir. (Joe Whirlypop)

Tracklisting
1. TODAY IS THE DAY<
>2. THE DREAM<
>3. FADED LOVE<
>4. WHAT IS REAL<
>5. LOSE MORE SLOWLY<
>6. SECRET WORLD<
>7. LET'S MAKE UP<
>8. CRYSTAL BLUE<
>9. THE SHIP<
>10. TURQUOISE MOON
noch mehr von Still Corners