Spirit Fest: Bear In Town (PRE-ORDER! vö:08.09.) - Hilfe
hilfe

Spirit Fest - Bear In Town (PRE-ORDER! vö:08.09.)

Cover von Bear In Town (PRE-ORDER! vö:08.09.)
Spirit Fest
Bear In Town (PRE-ORDER! vö:08.09.)

Label Morr Music
Erstveröffentlichung 08.09.2023
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Vierte LP der Band um u.a. Markus Acher (Notwist) und 2 Leuten der Tenniscoats (darunter Sängerin Saya). Bis auf ein paar Vocal-Overdubs live im Studio aufgenommen. Wir hören ein fast schwereloses völlig in sich ruhendes Stück, das nur kurzzeitig durch markantere Drums etwas „gewichtiger“, bodenständiger anmutet, und über ein wunderbar leichtfüßiges tropfendes/punktierendes Piano verfügt. Sowie ganz einfachen erfrischend „naiv“ und entzückend klingenden Indie Gitarren-Pop im sachten anfangs ein bisschen repetitiven und luftigen später klanglich-melodisch leicht verdichteten Fluss; fast rein klangmalerisch gesungen, mit aparten Synth-Beigaben (und besagtem Piano). Oder bezaubernden (Indie) Folk Pop, minimal changierend zwischen federleicht, relaxt und ein paar Mal sachte akzentuierter, mitsamt deutlichen Psychedelia-Anleihen. 2 Stücke tendieren zum etwas schnelleren Indie (Folk) Pop, straight und dezent federnd und vokal teilweise repetitiv das eine, sanft rollend das andere. Einer der Songs fällt ein wenig aus dem Rahmen, beinhaltet eine Prise Bossa Nova, irgendwann beschleunigt sich der Track, wirkt erheblich „dringlicher“ als üblich (samt gehörigem Drive), die Akkordsetzungen unorthodoxer bis ansatzweise abenteuerlich, Drums respektive Rhythmik klingen kurzzeitig offensiver (was auch auf die Arrangements zutrifft), vereinzelte jazzige Töne von Piano und Gitarre tauchen auf. Die grundierenden Gitarren sind übrigens überwiegend akustisch gehalten, das Piano stellenweise melodisch bereichernd (und sehr apart), die (nur selten und punktuell eingesetzten) Synths verfügen schon mal über eine geradezu betörende Note. (detlev von duhn)

Review

For their fourth album, "Bear In Town", indie avant-pop supergroup Spirit Fest made a virtue of distance, with group members split across Europe, and recording sessions taking place after a brief 2021 tour of Europe. It"s an object lesson in perseverance and commitment, as the music here is some of Spirit Fest"s most moving yet. The six songs on this album illuminate different aspects of the transnational quintet"s character - lovely, heart-rending pop songs; melancholy chants; the joys of simple repetition - with the group"s guitar pop tended by gentle flourishes of piano and electronics. Some of those flourishes were spirited onto "Bear In Town" across the waves, with Mat Fowler (Bons, Jam Money) contributing from Britain, while the body of the music was recorded in a small apartment studio in Munich by the other members of Spirit Fest: Saya and Ueno (Tenniscoats), Markus Acher (The Notwist) and Cico Beck (Joasinho, Aloa Input). "Bear In Town" is concise and powerful, the infectious joy of the spirit communicated, beautifully, by melodies that balance the heartfelt with the melancholy. Reflecting on those sessions, Acher says, "I think the album captures how well we played together at that time." It"s all the more impressive given this material was put down live in the studio, with a few vocal overdubs. The depth of feeling at the core of Spirit Fest"s music is evident from the opening notes of "Bear In Town".

Tracklisting
1. Kou-Kou Land<
>2. Lost & Found<
>3. In Our House<
>4. Like A Plane<
>5. Hill Blo<
>6. Bear In Town
noch mehr von Spirit Fest