Anna Calvi: Tommy (lim. ed. EP) - Hilfe
hilfe

Anna Calvi - Tommy (lim. ed. EP)

Cover von Tommy (lim. ed. EP)
Anna Calvi
Tommy (lim. ed. EP)

Label Domino
Erstveröffentlichung 21.10.2022
Format 12" EP+DLC
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Anna Calvi hat den kompletten Soundtrack für die 6 Staffeln von BBC One's Peaky Blinders geschrieben und eingespielt, einer der größten TV-Momente der letzten Jahre für das Königreich. Auch hierzulande hat die Serie viele Fans. Am 6.5.2022 kündigte Anna Calvi nun ihre neue EP ‚Tommy‘ an, auf der vier neue Songs sind, eine Coverversion von "Red Right Hand" - dem Peaky Blinders-Titelsong von Nick Cave & The Bad Seeds, eine Coverversion von Bob Dylans "All The Tired Horses" und zwei eigens für die Serie geschriebene Songs, "Ain't No Grave" und "Burning Down". "Ain't No Grave" wurde zum ersten Mal in der 5. Staffel von Peaky Blinders gespielt, ist aber der musikalische Dreh- und Angelpunkt der 6. Staffel, der in allen sechs Episoden auftaucht und mit seiner schwungvollen Präsenz das Drama auf dem Bildschirm unterstreicht. Kurz nachdem Calvi mit der Arbeit an der Musik zu Staffel 6 begonnen hatte, wurde sie mit ihrem ersten Kind schwanger. Aufgrund der anhaltenden Pandemie musste sie jedoch einen neuen Weg finden, um mit anderen Musikern unter strengen Auflagen in London aufzunehmen. Außerdem beschlß sie, ihren langjährigen Kollaborator Nick Launay, der ihr drittes Studioalbum ‚Hunter' sowie von Alben von Nick Cave and the Bad Seeds, Yeah Yeah Yeahs, Grinderman und IDLES produziert hatte, ins Boot zu holen. Anna arbeitete bis zur Nacht vor der Geburt ihres Sohnes Elio im November 2021 an die Komposition und machte sich auch danach schnell wieder an die Arbeit, um den Soundtrack fertigzustellen. Als die erste Folge der Staffel ausgestrahlt wurde, war sie noch in den ersten Zügen ihrer Mutterschaft und musste sich in ihr neues Leben erst hineinfinden. Die Fertigstellung der Filmmusik ist ein enormer Erfolg für Anna und zeigt, dass sie als Komponistin und Künstlerin immer noch dabei ist, ihr ganzes Können zu entfalten und zu zeigen.

Über den Prozess sagt Calvi: "Ich lebe nun schon seit Jahren in der Rolle des Tommy Shelby, nachdem ich die fünfte und letzte Staffel von Peaky Blinders vertont habe. Die einzige Möglichkeit, für diese Serie zu schreiben, besteht darin, sich in seinen Kopf hineinzuversetzen - ich habe monatelang jede Nacht von ihm geträumt, und wenn ich meine Gitarre in die Hand nehme, versuche ich, seine inneren Gedanken nachzuspielen. Meine Gitarre ist seine Wut und meine Stimme ist seine Hoffnung. Ich hatte immer das Gefühl, dass er einen Song haben sollte, der ihn auf den Punkt bringt - er ist der ultimative Antiheld - mörderisch, kalt, furchteinflößend, und doch hat er eine tiefe Liebe zu seiner Familie und eine naive, kindliche Hoffnung, dass er sich eines Tages über all das erheben wird. Ich wollte glauben, dass "Aint No Grave" der Song ist, der in seinem Kopf herumschwirrt, während er in Zeitlupe durch sein Leben geht. Ich glaube, Tommy wird für immer ein Teil von mir sein!"

Der Schöpfer von Peaky Blinders, Steven Knight, fügt hinzu: "Eine neue Anna Calvi-Single ist immer ein Grund zum Feiern, und ich möchte mich in die Liste derer einreihen, die sie loben. Ich möchte Anna auch für die ganze Arbeit danken, die sie für den Soundtrack der sechsten Staffel von Peaky Blinders geleistet hat.“

Tracklisting
A1. Ain’t No Grave<
>A2. Burning Down<
>B1. Red Right Hand<
>B2. All The Tired Horses
noch mehr von Anna Calvi