Jaimi Faulkner: Allen Keys And Broken Bits (PRE-ORDER! vö: 11.02.) - Hilfe
hilfe

Jaimi Faulkner - Allen Keys And Broken Bits (PRE-ORDER! vö: 11.02.)

Cover von Allen Keys And Broken Bits (PRE-ORDER! vö: 11.02.)
Jaimi Faulkner
Allen Keys And Broken Bits (PRE-ORDER! vö: 11.02.)

Label Makemyday
Erstveröffentlichung 11.02.2022
Format LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 19,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

4 Jahre sind seit dem letzten Album BACK ROAD ins Land gezogen und es ist viel passiert. Der mittlerweile in Deutschland beheimatete Musiker tourte mehrere Male durch Deutschland, spielte u.a. als Sidekick von Coby Grant, genoss die Tatsache, dass sein Song Early Morning Coffee Cups (2017) weit über 20 Millionen mal gestreamt wurde und gründete eine Familie. Vater zu werden ist eine lebensverändernde Erfahrung. Nach der Geburt meiner Tochter habe ich mich selbst als Person neu bewertet. Ich wurde mir meiner eigenen Sterblichkeit und der Bedeutung von Respekt, Liebe, Ehrlichkeit und Selbstverbesserung bewusst. Diese tiefe Selbstreflexion hat mich zu Liedern inspiriert, die lyrisch vielleicht etwas dunkler und tiefgründiger sind als auf früheren Alben. Das zeigt sich in den Songs This Masquerade, Catch Me If You Can, All Roads Lead To Rome und Wildfire, sagt Jaimi über seine neue Situation. Das mit dem ungewöhnlichen Titel ALLEN KEYS & BROKEN BITS bezeichnete Album fasst vieles von dem auf, was Jaimi's Musik bisher ausgemacht hat: exzellentes Gitarrenspiel, tiefgründige Texte, auf den Punkt gebrachtes Songwriting und jede Menge Herzblut in der Stimme. Aber Jaimi ist kein Künstler der auf der Stelle stehen bleibt, nur weil etwas gut funktioniert. Jeder Facette seines Sounds wurde etwas weiter getreckt, intensiver ausgelotet und bisweilen neu gemischt. JAIMI fasst diese Entwicklung so zusammen: Allen Keys & Broken Bits ist bei weitem das ehrlichste Album, das ich bis jetzt gemacht habe. Es ist ein Album, das das Herz auf der Zunge trägt, mit Texten, die von einem Ort tiefer Selbstreflexion kommen. Ich wollte mein Gitarrenspiel, meine Vorliebe für offene Stimmungen und meine Leidenschaft für ausgefallene Gitarren zur Schau stellen. Auf dem Album spiele ich nicht nur normale elektrische und akustische Gitarren, sondern ich experimentiere auch mit Dobros mit Metallkorpus, Slide- und Weißenborn-Gitarren sowie Baritongitarren. Aufgewachsen und als Musiker sozialisiert ist JAIMI in Australien, lernte dort das Handwerk von der Pike auf, entwickelte sich nach und nach zu einem im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten Gitarristen und macht gar keinen Hehl aus seiner Vorliebe für Blues, Soul, Gospel und klassischen Songwriter Eigenschaften. Ganz nebenbei perfektionierte und erlernte er das Wissen eines Tontechnikers, was ihn nicht nur dazu befähigte das letzte Album im Alleingang aufzunehmen, sondern auch half beim Studiogang aktiv mitzuwirken und neue Ideen zu entwickeln. Zwei meiner Lieblingssongs auf dem Album, This Masquerade und All Roads Lead To Rome, wurden live im Studio vor einem einzigen Stereomikrofon aufgenommen - es hat etwas sehr Intimes und Ehrliches, eine solche Performance einzufangen. All die rohen Emotionen und Nuancen in den Performances kommen durch. Der Background-Gesang auf diesem Album spielt eine wichtige Rolle für die klangliche Identität des Albums. Viele der Ideen für die Gesangsproduktion stammen aus meiner Liebe zu Accepalla und Gospelmusik. Musicians: Jaimi Faulkner (Vocals, Guitars, Weisenborn, Percussion), Luuk Adams (Drums), Judith Renkema (Bass), Leon den Engelsen (Piano, Hammond organ) Sanne Groefsema (Backing Vocals), Robin van Veen (Backing Vocals)

noch mehr von Jaimi Faulkner