Black Marble: Fast Idol Lim.ed. Golden Nugget Vinyl) - Hilfe
hilfe

Black Marble - Fast Idol Lim.ed. Golden Nugget Vinyl)

Cover von Fast Idol Lim.ed. Golden Nugget Vinyl)
Black Marble
Fast Idol Lim.ed. Golden Nugget Vinyl)

Label Sacred Bones
Erstveröffentlichung 22.10.2021
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 19,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Schon mit den ersten Tönen wird klar, wohin die Reise geht: mit synthetischen Beats und analogen Keyboards reist man in die synthiepopigen 80er. Zunächst fast schon Alphaville-Style, also ganz schön cheesy und poppig. Bei zeitgenössischen Bands bin ich mir nie sicher, ob das irgendwie ironisch gemeint ist, bei Amerikanern schon gar nicht. Bei Chris Stewart, dem Macher von Black Marble vermute ich aber blanke Dedication an die 80er, vermutlich durch die elterliche Plattensammlung ausgelöst? Jedenfalls schwelgt er leidenschaftlich in allen erdenklichen 80er Klischees, mit peitschende Computerbeats (erste Generation), Retorten-Handclaps, verwaschenen Keyboards, soulfreiem, leicht anämischem Gesang (bisschen Gitarre gibt es auch). Das klingt zunächst wie Zweite Liga-Synthpop aus der Flohmarkt-Vinylkiste. Nach etwas Einhören wirkt Stewarts Leidenschaft für Vintage-Sounds aber zunehmend überzeugend. Beschwingt tanzbar, gemacht für den dunkel-romantischen 80er Dancefloor. Mit schwelgerischen Melodien und tanzbarem Maschinen-Groove. Die Soundästhetik ist perfekt getroffen, der melancholische Moll-Vibe wirkt authentisch. Ich höre frühe OMD und Blancmange heraus, die ganz jungen Depeche Mode, auch neue Bands wie Motorama und Molchat Doma. Das vierte Album von Stewart (alle via Sacred Bones) ist also ein Fest für 80er-Fetischisten. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Black Marble