Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Brian Wilson & Van Dyke Parks: Orange Crate Art (25th Anniversary) - Hilfe
hilfe

Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art (25th Anniversary)

Cover von Orange Crate Art (25th Anniversary)
Brian Wilson & Van Dyke Parks
Orange Crate Art (25th Anniversary)

Label Omnivore
Erstveröffentlichung 19.06.2020
Format 2-CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

20er remastered Reissue des ín manchen Kreisen sträflich unterschätzten Werkes von 1995, Parks komponierte (mit Ausnahme zweier Covers, eins von Gershwin rein instrumental), produzierte und arrangierte (ganz superb!), Wilson steuerte neben dem Lead-Gesang auch viel Backing- und Harmony-Vocals bei (neben diversen Gästen). Das Ergebnis ist feinster Pop, mal typisch Parks, mal in Anlehnung an gewisse Beach Boys-Alben (z.B. späte 60er/frühe 70er, aber auch in „Smile“-Nähe). Selten ein bischen bodenständiger samt leichtem R´n´B- und/oder Rock-Einfluß oder richtig großformatig/orchestral mit einer Spur Bacharach (catchy 60s), meist wunderbar leichtfüßig (mal bis hin zu einem Bruch mit dem Westcoast-Muster in Richtung Florida/allerbestem Jimmy Buffett samt Karibik-Elementen), im Extrem sympathisch überkandidelt (gar Japan-Spuren kurz) und eine Kunstform für sich, die sich auf der anderen Seite in herrlich federleichtem fast schwebendem Ambiente äußern kann. Das alles mächtig vielfältig, höchst apart, äußerst bunt und oft sehr üppig arrangiert, Streicher satt, ab und zu Bläser, fein austarierte klangfarbenüberreiche Keyboards, etwas Akkordeon, Dulcimer, Pedal Steel, Harmonica, Steel Drums, reichlich Mandolinen und (ak./elektr.) Gitarren, Marimba- und Harfenklänge (wohl von den Keyboards). Vor allem aber diese Lead-, Harmony und Backing-Vocals-Arrangements! Göttlich phasenweise und spielerisch komplex, ausufernd, anderswo einfacher und etwas reduzierter. Einige Melodien finde ich absolut glorios, großartige Songs! Deshalb war dies schon damals ein Pflicht-Album für mich, trotz ein paar eher mediokrer Stücke. Viel unveröffentlichtes Material kommt hinzu, auf CD 1 3 Outtakes aus den Sessions (2 von Gershwin und What A Wonderful World in schöner und ungewohnt abgespeckter Form), auf CD 2 alle Songs (bis auf einen) als Instrumental-Fassung. (dvd)

noch mehr von Brian Wilson & Van Dyke Parks