Judie Tzuke: The Chrysalis Recordings - Hilfe
hilfe

Judie Tzuke - The Chrysalis Recordings

Cover von The Chrysalis Recordings
Judie Tzuke
The Chrysalis Recordings

Label Cherry Red
Erstveröffentlichung 24.04.2020
Format 3-CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 27,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Dass die Stimme der britischen Chanteuse mit den polnischen Wurzeln zum wohlklingendsten und bewegendsten zählt, was die Pop-Welt je hervorgebracht hat, steht für mich außer Frage; dass sie nach mehr als 20 Plattenveröffentlichungen hierzulande Dank ihres Stay With Me Till Dawn-Erfolges immer noch als 1-Hit-Wonder geführt wird, bleibt mir weiterhin ein Rätsel, fest aber steht auch, dass es in unseren Breiten nicht leicht ist, Tzuke-Tonträger zu erstehen, da das Frühwerk nahezu ausnahmslos gestrichen ist, und es die späten Alben nur bei Ihrem eigenen Label gibt. Da ist es mir eine Freude und Herzensangelegenheit, dass mit dieser Cherry Red-Veröffentlichung endlich wieder eine Lücke im Judie-Wohlklang-Werkkatalog geschlossen wird, und sei es auch nur für kurze Zeit. Der 2020er Dreifach-Digipak versammelt die drei Alben, die in der Zeit nach ihrem Zwei-Werk-Gastspiel bei Elton John's Rocket-Label im traditionsreichen Chrysalis-Hafen erschienen und bietet so die Studioalben Shoot The Moon (1982) und Ritmo (1983), jeweils um Bonusmaterial verlängert, begleitet vom großartigen Road Noise-Mitschnitt der 57 Stationen umfassenden 1982er UK-Tournee, der im 18-Track-Listing die schönsten & schillerndsten Tzuke-Songs versammelt (incl. Heaven Can Wait, I'm Not A Loser, You Are The Phoenix, Sportscar, For You, Come Hell Or Waters High, Sukarita und, natürlich, Stay With Me Till Dawn).
Zugleich erlebt mit diesem Tonträger-Dreierpack im schmucken Papp-Schuber die überraschend weit gefasste stilistische Bandbreite, die diese göttlich klare, mitunter wolkenweiche, dann wieder stählern gleißende Stimme gemeinsam mit ihren perfekt eingespielten musikalischen Mannen um Mike Paxman und ihren späteren Gatten Paul Muggleton zu bieten hat, war sie doch weit mehr als nur eine Königin der gefühlstiefen Balladen. Lebte sie im Studio ihre Liebe zu leisen Tönen ebenso aus wie den Hang zu kunstvoll gestalteten, auch vokal vielschichtigen Pop-Palästen, perkussiv betonten Tanzeinladungen und instrumentalwärts ungemein fingerfertigen, Fretless Bass-belebten Fusion-Seitensprüngen, so wuchs sie vor allem auf der Bühne über sich hinaus und überraschte manchen Balladen-Freund mit gitarrenseits bretthart bespielten Riff-Rock-Heftigkeiten. Aufgenommen im Hammersmith Odeon und bei einem Glastonbury Fayre-Auftritt bot das damalige Doppel-Vinyl in echter, nachbearbeitungsfreier Live-Energie neben Klassikern und Songs der beiden Alben You Are The Phoenix und Shoot The Moon als einzige Coverversion noch eine deftige Hard-Rock-Fassung des Bluesklassikers The Hunter. Abgerundet durch ein informatives 20-Seiten-Booklet incl. einer höchst ausführlichen Komplett-Diskographie bietet sich hier auch für den Fachfremden ein mehr als ansprechender Eintritt in die wundervolle Judie-Welt. (cpa)