Britta: Best Of Britta - Hilfe
hilfe

Britta - Best Of Britta

Cover von Best Of Britta
Britta
Best Of Britta

Label Staatsakt
Erstveröffentlichung 05.10.2018
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

In versteckten Ecken gibt es eben doch die perfekte deutschsprachige Popmusik. Britta sind eine solche Band, die es kaum aus dem Underground heraus geschafft hat, obwohl sie ein beeindruckendes Oeuvre mit reichlich Indiepop-Perlen aufweisen kann. Mit großen Melodien, hörenswerten Texten und charmantem Gesang, das alles mit schrammeligen Gitarren und immer lässig-nonchalant inszeniert. Oft ansteckend powerpoppig, man hört die Wurzeln in Punkrock und Riotgirlism immer wieder durch. Ach ja: Britta sind eine Girlband, entstanden aus den Lassie Singers im Berlin der späten 90er Jahre. Das Schöne an den Songs ist ihre schnörkellose Klarheit, konsequent eingängig, Indierock in Reinkultur. Immer ausgesprochen liebevoll gemacht, mit jangelnden Gitarren und auch mal melodiöser Orgel, konsequent harmonisch und trotz gelegentlicher Melancholie irgendwie wohltuend. Den unprätentiösen Gesang von Christiane Rösinger liebe ich ganz besonders, vor allem auch den unwiderstehlichen Mini-Hit „DJ Holzbank“, den ich soweit ich mich erinnere von einer alten Spex-CD kenne. Lange nicht mehr gehört… In einer besseren Welt wäre das ein klassischer Indie-Hit, den jeder kennt. Auch sonst tummeln sich auf dieser dankenswerterweise vom Staatsakt-Label veröffentlichten Compilation insgesamt 14 kleine, feine Pophits, alles remastert. Aktuell sind Britta übrigens auch wieder auf Tour! (Joe Whirlypop)

noch mehr von Britta