Amanda Palmer & Edward Ka-Spel: I Can Spin A Rainbow - Hilfe
hilfe

Amanda Palmer & Edward Ka-Spel - I Can Spin A Rainbow

Cover von I Can Spin A Rainbow
Amanda Palmer & Edward Ka-Spel
I Can Spin A Rainbow

Label Cooking Vinyl
Erstveröffentlichung 05.05.2017
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 7,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Verwunschen, versponnen und auf rätselhafte Weise wunderschön. Allein diese Paarung hat schon was, hier die eigenwillige, ambitionierte Sängerin der Dresden Dolls, dort der mittlerweile 63-jährige Chefspinner der grandiosen Legendary Pink Dots, Psychedelic-Indie-Veteran von ungebremster Schaffenskraft. Gemeinsam zaubern die beiden hermetische Parallelwelten mit flirrender Atmosphäre. Überwiegend ruhig und sehr sanft instrumentiert, was die sprechsingenden Stimmen noch besser zur Geltung bringt. Ka-Spel klingt ganz famos, gereift aber noch immer von einer erstaunlich jugendlichen Frische eine Stimme, die mir immer wieder angenehme Schauer über den Rücken jagt. Oft schlank kammermusikalisch mit Streichern und Piano inszeniert, dazu minimalistische Computersounds, hörspielartig und absolut suggestiv. Legendary Pink Dots waren ein großer Einfluss auf Amanda Palmer, hier nähert sie sich durchaus respektvoll deren Meister, sie versucht sogar, Ka-Spells eigenwilliges Timbre zu imitieren, was sie wie eine Tochter/Schwester klingen lässt. Für mich liegt „I Can Spin A Rainbow“ auch deshalb näher an Ka-Spels Musik als an Amanda Palmers ja schon etwas erratischem Solowerk. Nicht nur deshalb ein intensives und intimes Stück musikalischer Traumarbeit. (Joe Whirlypop)