Archive: The False Foundation - Hilfe
hilfe

Archive - The False Foundation

Cover von The False Foundation
Archive
The False Foundation

Label Dangervisit
Erstveröffentlichung 07.10.2016
Format 2-LP (+MP3)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Da war ich doch gespannt, hatte ich Archive doch seit vielen Jahren nicht mehr auf dem Schirm, während die Briten inzwischen zu einer richtig erfolgreichen Band gewachsen sind. Gestartet als eher dramatisch ausgerichtetes TripHop-Projekt klingt ihr zehntes Studioalbum „The False Foundation“ doch gänzlich anders nämlich nach progressiv-modernistischem Artrock. Hier wird die Kunst der großen Inszenierung gepflegt, zweifellos inspiriert von Radiohead (überdeutlich) und Pink Floyd (eher latent). Strukturell höre ich eine Rockband, die sich von fast allem Rockistischen lösen will und fast schon theatralische Inszenierungskunst betreibt. Und zwar mit effektiver Elektronik, ausgefeilten Arrangements, trickreichen Laut/Leise-Kontrasten und einer gewollt protzigen Haltung, die immer wieder betont, welch große Kunst hier zelebriert wird. Und zweifellos: das Album ist in dieser Hinsicht ein großer Wurf, das gefühlige Piano-Schwermut, expressiven Falsett-Gesang, kunstvolle Chöre, kontrollierten Noise und tricky Beats auf höchst abwechslungsreiche und betont pathetische Weise inszeniert. Dass dabei das Songwriting ein wenig unter die Räder kommt, stört vermutlich nur mich. Deshalb gefällt mir auch der gradlinig blubbernde Elektropop des Titelsongs am besten, der hier aber doch einigermaßen aus dem Rahmen fällt. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Archive