Jack & Amanda Palmer: You Got Me Singing - Hilfe
hilfe

Jack & Amanda Palmer - You Got Me Singing

Cover von You Got Me Singing
Jack & Amanda Palmer
You Got Me Singing

Label Cooking Vinyl
Erstveröffentlichung 15.07.2016
Format LP (+Downl
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 19,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Amanda Palmers Zeit bei Dresden Dolls ist angesichts ihres Solowerkes fast vergessen, erst auf ihren eigenen Platten entwickelte sich die Amerikanerin zu einer großen, eigenständigen Künstlerin – zuletzt legte sie auch eine Autobiographie vor. Nach der spannenden Kollaboration mit Autor und Ehemann Neil Gaiman nahm sie jetzt ein ganzes Album mit ihrem 72-jährigen Vater Jack auf, der interessanterweise wie eine Mischung aus Johnny Cash und Calvin Johnson klingt. Die zwölf Songs sind ausschließlich Coverversionen und werden sehr sparsam instrumentiert: ohne Rhythmusgruppe, dafür aber mit akustischer Gitarre, Vibraphon oder Glockenspiel, E-Piano und auch einer schwebenden Pedal Steel. Inszeniert im Stil klassischer Hausmusik, auch das Liedgut macht einen überwiegend historischen Eindruck. Es stammt von so ehrwürdigen Künstlern wie u.a. Leonard Cohen, Carly Simon, Melanie, Richard Thompson, Tom T Hall und Phil Ochs, aber auch von jüngeren Songwritern wie Sinead O’Connor ("Black Boys On Mopeds“), John Grant und der großartigen Kimya Dawson, Adam Greens Ex-Partnerin bei den Moldy Peaches. Freunde von Bob Dylan könnten sich auch über das gelungene Cover-Artwork freuen. (Joe Whirlypop)