Alan Parsons Project: The Turn Of A Friendly Card: 35th Anniversary Edition - Hilfe
hilfe

Alan Parsons Project - The Turn Of A Friendly Card: 35th Anniversary Edition

Cover von The Turn Of A Friendly Card: 35th Anniversary Edition
Alan Parsons Project
The Turn Of A Friendly Card: 35th Anniversary Edition

Label Arista
Erstveröffentlichung 06.11.2015
Format 2-CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 9,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Dieser schön gemachte Reissue von Alan Parsons Project kommen mir gerade recht, fand ich diese Musik eigentlich schon immer gut, vor allem die ersten drei Alben. „The Turn Of A Friendly Card“ war als fünfter Longplayer anno 1980 wohl nicht mehr ganz so cool, weil eindeutig weg von Pink Floyd-artiger 70er-Opulenz und noch näher ans softrockige Formatradio gerückt. 35 Jahre später sehe ich aber gerade darin seine Stärke. Die Produktion ist im allerbesten Sinn makellos, die Soundästhetik offensichtlich bis heute prägend, vieles erinnert hier doch sehr an zeitgenössische Bands wie Phoenix. Arg platt bleiben die balladesken Momente, aber die habe ich auch früher schon übersprungen. Große Songs finden sich zuhauf: „Games People Play“, „May Be A Price To Pay“ und vor allem “Time” haben schon zeitlose Klasse. CD1 dieser Jubiläumsedition ist die Version des restaurierten 2008er Reissues mit denselben sieben Bonus-Tracks (Alternativ-Versionen und Demos), CD2 bietet 20 weitere Tracks (17 komplett unveröffentlicht), darunter Single-Edits, verschollene Frühversionen und Soundskizzen mit schlichter Pianobegleitung aus dem Kassettenarchiv des verstorbenen Eric Woolfson, von Fachmann Parsons aber klanglich einigermaßen aufgefrischt. Fast 140 Minuten Musik, dazu ein Booklet mit neuen Linernotes und ausführlichen Infos. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Alan Parsons Project