Fujiya & Miyagi: Artificial Sweeteners (180gr, Splatter Vinyl) - Hilfe
hilfe

Fujiya & Miyagi - Artificial Sweeteners (180gr, Splatter Vinyl)

Cover von Artificial Sweeteners (180gr, Splatter Vinyl)
Fujiya & Miyagi
Artificial Sweeteners (180gr, Splatter Vinyl)

Label Yep Roc
Erstveröffentlichung 24.05.2014
Format 2-LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 15,50 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Die vier Briten bleiben in Bewegung: nachdem der Vorgänger „Ventriloquizzing“ deutlich weniger discoid als zuvor klang, dafür aber dunklere Spacemen 3-Partikel über den stoisch-minimalistischen Can-Kraut-Beat verteilte, geht es diesmal wieder deutlich in Richtung Club. Schon der fantastische Opener „Flaws“ ist ein treibendes Stück Blubber-Disco im gewohnt extraschlanken Sounddesign, getragen von einem unwiderstehlich pulsierenden Sequencer-Groove, einer kleinen, schneidenden Acid-Gitarre und den trotz allem immer sehr zurückgelehnten Vocals. Blueprint für die typischen F&M-Nummer bleibt Cans „I Want More“, gier gibt es aber auch mal Erweiterungen in Richtung New Order, natürlich sind auch Stereolab und der typische New Yorker DFA-Sound nie weit weg. Das Einzigartige der Band aus Brighton liegt für mich im konsequent klar strukturierten und extrem transparenten Sound, der eine außerordentlich effiziente Hypnosewirkung entwickelt. Obwohl hier alles handgespielt ist, hat es einen ebenso dezenten wie eleganten Maschinen-Touch, was dann eben an die Präzisionsarbeit von Can erinnert – wohlgemerkt an deren Rhythmik, nicht die bekifften Experimente, die teilweise darüber lagen. Und diesmal haben F&M auch ein sicheres Händchen für richtig eingängige Songs, von radio- bis clubtauglich. (Joe Whirlypop)