Flip Grater: Pigalle - Hilfe
hilfe

Flip Grater - Pigalle

Cover von Pigalle
Flip Grater
Pigalle

Label Makemyday
Erstveröffentlichung 28.03.2014
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 6,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Wunderbar vielfarbig-verwunschene, warmherzig-wärmende, unterströmend verunsichernde Rückkehr der neuseeländischen Weich-Stimme, auf ihrem wüstenwind-umwehten Weg durch den Düsterwald. Mit leisem Hang zur Dramatik und voll des samt-sanften Sehnens wühlt sich der gefühlvolle Gesang der mysteriös-melancholischen Fürstin des Düster-Countrys seinen wunden Weg ins Herz des Hörers, wobei sich Paris als Aufnahmeort und das Pigalle-Studio als Namensgeber des vierten Grater-Werks durchaus spürbar auf die weiter gewachsene Stil-Vielfalt der Singer-Songwriterin auswirkt. Unter der unendlich bewegenden Wirkung ihrer berührend-wehmütigen Stimme vereinen sich Desert-Roots-Rock, tragischer Tango, wummerndes Waits-Perkussions-Pluckern, wabernde Walkabouts-Grandezza, getragene Cowboy Junkies-Weiten, mexikanisch angehauchte Bläser, Hazelwood-Twang und pure Folk-Perlen zu einer tragisch-schönen Mirakel-Melange, ein auch instrumental unkonventionelles, um schwummrig schwebendes Tastenwerk und schmeichlerische Streicher-Einheiten bereichertes Alternative-Country-Klangbett verbindet den Howe Gelb-desert-dürren Hauch mit der innigen Liebe zu sensibel-sanftmütigem Wohlklang. Vielerlei, eher im düsteren Americana-Klangraum angesiedelte Vergleichsgrößen wandern während des Grater-Genusses am inneren Ohr vorbei, von Natalie Merchant über Carla Torgerson und Margo Timmins bis hin zu Rykarda Parasol reichen die ebenso angemessenen wie passenden Parallelen, aber allein die Vielfalt der Geistes- und Stimmschwestern zeigt die schillernde Eigenständigkeit dieser verführerisch-schillernden Ausnahme-Erscheinung unter den Königinnen des Psyche-Americana. Akustische Tränen von verlockendem Liebreiz. (cpa)

noch mehr von Flip Grater