Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Dead Can Dance: Anastasis - Hilfe
hilfe

Dead Can Dance - Anastasis

Cover von Anastasis
Dead Can Dance
Anastasis

Label Pias
Erstveröffentlichung 10.08.2012
Format DoLP
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Nach 16 Jahren das Comeback von Brendan Perry und Lisa Gerrard, die die 8 Stücke (zwischen 6 und 8 Min.) je zur Hälfte singen. So viel hat sich nicht geändert. Die Songs, als Schnittmenge irgendwo zwischen Melancholie, Feierlichkeit und Erhabenheit (v.a. die Perry-Tracks) oder eher geheimnisvoll, weihe- und würdevoll in außerweltlicher Schönheit badend, manchmal auch langsam und faszinierend groovend (die Gerrard-Songs), atmen hier mal weniger mal massiv den Geist des Orients/Nordafrikas (Gerrard), orientieren sich dort stärker an Dream Pop, Gothic-Elementen der 80er, sind dunkel/Düster oder zeitlupenhaft, flächig (Perry). In den besten Momenten wirkt das absolut hypnotisch, besonders wenn Gerrards nach wie vor betörende Stimme voll klangmalerischer Grandezza erklingt, in einem Keyboard-Meer samt Bläser- und v.a. (auch echten) Streicher-Sounds (und ein paar Saitenklängen). (dvd)

noch mehr von Dead Can Dance