Anna Ternheim: The Night Visitor - Hilfe
hilfe

Anna Ternheim - The Night Visitor

Cover von The Night Visitor
Anna Ternheim
The Night Visitor

Label Stockholm
Erstveröffentlichung 28.10.2011
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 8,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Dass ich die sanfte Sangeskunst der Schwedin über alle Massen schätze, dürfte jedem aufmerksamen Leser des Glitterhouse-Kataloges in den vergangenen Jahren aufgegangen sein. Dass sie sich dann aufmacht, um genau das Album aufzunehmen, welches ich mir im Traum hätte nicht schöner von ihr wünschen können, lässt meine Ternheim-Verehrung grenzenlos werden. Als hätte sie meine Vorlieben geahnt (welchen Grund sollte sie sonst gehabt haben?), machte sich die Wahlamerikaniern mit den skandinavischen Wurzeln auf, um ihre schwedische Americana-Folk-Kunst dort einzuspielen, wo sie ihre grundeigentliche Heimat hat: In Nashville. In meisterlich zurückhaltender, die naturgegebene Schönheit des Materials betonenden Art begleitet von einer Bewunderung einflößenden Riege von bemerkenswerten Bewohnern der Legenden-behafteten Stadt (darunter u.a. Dave Ferguson, Matt Sweeney, Will Oldham, Cowboy Jack Clement, Ronnie McCoury, Kenny Malone, John Mock und Peter Townsend) entfalten die Ternheim-Songs eine einfach-edle Klarheit, die bei aller Erdhaftung vor nahezu himmlischer Schönheit strahlt. Mit ihrer weichen, mitunter leis-zerbechlich wirkenden Stimme lässt sie akustisch-karg dargereichte Folk-Balladen ebenso nachhaltig wirken wie von kleiner Besetzung mit Akkordeon, Fiddle und Mandoline begleiteten puren Country-Perlen und verleiht den Weisen mit ihrem immer noch dezent spürbaren schwedischen Akzent eine zusätzlich verführerisch Note, die nicht von dieser Welt ist. Irgendwo zwischen ungekünstelt reifem Americana-Folk, klassischer Singer-Songwriter-Country-Kunst und der weich-naiven Verspieltheit einer Maria Solheim erschafft Anna ein Album, das Sinn und Seele lächeln macht. Herrlich und himmlisch. (cpa)

noch mehr von Anna Ternheim