Agnes Obel: Philharmonics - Hilfe
hilfe

Agnes Obel - Philharmonics

Cover von Philharmonics
Agnes Obel
Philharmonics

Label Pias
Erstveröffentlichung 17.09.2010
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Nicht alles ist schlecht an der Telekom Dank deren Werbe-Kampagne (bei der ich immer noch nicht weiß, worum es ging, musste immer auf die Hintergrund-Musik lauschen) lernte ich die samtweiche Stimme und das zarte Harfenspiel von Agnes Obel kennen und verehren. Jetzt gibt es ein Voll-Werk der Singer-Songzarterin aus Dänemark, und das bietet neben dem bekannten, aber immer noch nicht satt gehörten Just So eine Fülle von eher karg, dennoch samtweich gebetteten Obel-Originalen (und mit Close Watch ein John Cale-Cover), die sich ganz und gar auf das Pianospiel und vor allem den wunderbar samtigen Gesang der Protagonistin (der erfreulicherweise häufig in vielstimmigen Harmonien gereicht wird) konzentrieren. Dezente Beigaben auf akustischer Gitarre, Harfe, Streichern und gestreicheltem Schlagwerk bereichern zurückhaltend das Klangbild, stärken aber dabei nur die Wirkung dieser wunderbar weichen Stimme im Mittelpunkt. Wie Feist in Karg-Folk gebettet, eine frühe Suzanne Vega im dänischen Winter, wie eine Joanna Newsom mit weicher Stimme. Für Liebhaber des zart-elfischen Folk-Pop skandinavischer Provenienz. (cpa)

noch mehr von Agnes Obel