Air: Talkie Walkie - Hilfe
hilfe

Air - Talkie Walkie

Cover von Talkie Walkie
Air
Talkie Walkie

Label
Erstveröffentlichung 01.02.2004
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 5,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der Rückfall in die Romantik. Die Ecken und Kanten des Vorgängers 10 000 Hz sind ad acta gelegt. Dunckel und Godin möchten nicht mehr in Prog und Rock herumspielen und wollten nicht mehr mit Crossover-Ideen spielen, da in ihrem Metier die Konkurrenz stark nachwächst und sowieso keine Hemmungen hat, alle Genres und Stile mal kreuzweise zu können. Also schlossen sich die beiden Nachdenker im Studio ein, ließen Gäste nicht hinein, machten alles allein und nur Michel Colombier durfte wieder mit Saitenartistik und geballter Erfahrung mitmischen. Daran tat man gut, denn so hat man sich wieder auf Songs gestürzt, die wundersam wandeln auf dem Grat zwischen weicher Instrumental-Ästhetik und hoffnungsloser, versexter Schnulze. Gut so, genau so können sie am besten und das erweist sich hier als wahrer Segen und als Labsal für ermüdete Neuton-Sucher. Die beiden Schwelgen im dicken Sound, trauen sich gar selbst zu singen und kommen gar nicht erst in Versuchung etwas anderes zu wollen als ihren melancholischen Seelen Futter zu verabreichen. Als externe Seele habe ich genug eigene Melancholie um davon reichlich zu profitieren, ob mich die Flöte von Cherry Blossom Girl zusammen flickt oder ob ich im Synthieteich von Track 3 (Run) Wasser trete und im Hinterkopf immer auch I’m Not In Love von 10 CC höre – was überhaupt nicht schlimm ist. Oder ob ich fröhlich mitpfeife vor dem Hintergrund ausnahmsweise mal hektischer Maschinenbeats in Alpha Beta Gaga. Alle Songs lavieren zwischen Spielerei und Epik mit unglaublich leichter Hand vom Air-Duo gemanaged. Keine Sorge, es ist schwer genug um ernsthaft Spaß zu bringen, aber es ist auch so wunderbar offen und erkennbar das man nicht verstehen kann, dass man diesen träumerischen Pop so mögen mag. (ICC)

noch mehr von Air