Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Ryan Bingham: Roadhouse Sun - Hilfe
hilfe

Ryan Bingham - Roadhouse Sun

Cover von Roadhouse Sun
Ryan Bingham
Roadhouse Sun

Label Lost Highway
Erstveröffentlichung 02.06.2009
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

(Songwriter/Rock/Roots/Country Rock) 2009 Lost Highway - wird immer stärker und unwiderstehlicher der texanische Singer/Songwriter mit der "ungesunden" Raspelstimme und seiner langjährigen Begleitband The Dead Horses. þRoadhouse Sunþ ist sein 5. Album und das zweite "professionelle" auf Lost Highway, ebenso produziert von Topgitarrist Marc Ford (Ex-Black Crowes, Blue Floyd, Govþt Mule, Ben Harper u.a.) wie das Durchbruchsalbum þMescalitoþ vor zwei Jahren. Ja, man merkt der ganzen Platte zu jeder Sekunde an, dass sie ein erfahrener Guitar/Southern Roots Rocker produziert hat - angelehnt an die guten alten Analogwerte klassischer 70er Jahre-Rockwerke! Auffallend ist die neue Reife in Ryan Binghams Songmaterial. Viele der 12 neuen Tracks handeln düster von den negativen aktuellen Themen und gesellschaftlichen Perspektiven, weniger von den sonst üblichen Country-motivierten Stories, die man gemeinhin einem Hutträger zuordnet. Dabei strahlt er als Typ eine ungeheure Präsenz aus. Jawohl, das ist die Liga von Chris Knight, Steve Earle, John Mellencamp, Matthew Ryan (mit besserer Musik), Michael McDermott (dto.) u.ä. Einige leise Akustiknummern fahren zwischendurch Tempo und Rockfaktor runter, bevor dann aber wieder riffmächtig gebratzt wird - mit zwei - wenn Marc Ford noch mitmischt - sogar drei Gitarren über- und nebeneinander geschichtet, deftige Harmonica und schnell gepickte Mandoline dazu. Unwiderstehlich, yes. Sagte ich schon!

noch mehr von Ryan Bingham