Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Elvin Bishop: The Blues Rolls On - Hilfe
hilfe

Elvin Bishop - The Blues Rolls On

Cover von The Blues Rolls On
Elvin Bishop
The Blues Rolls On

Label
Erstveröffentlichung 26.09.2008
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 15,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Ein Blick auf das Cover reicht und das Interesse ist geweckt: die Namen von B.B. King, George Thorogood, James Cotton, Derek Trucks, Warren Haynes, Kim Wilson, Tommy Castro, Angela Strehli, Homemade Jamz Blues Band u.a. sind als Guests genannt. Und sie alle tragen dazu bei, daß The Blues Rolls On ein Fest für den Bishop- und Electric-Blues-Fan wird.
Grundsätzlich handelt es sich hier um relativ traditionelle 12-Takter, die aber durch Frische und Spielfreude überzeugen und stilistisch sehr variabel daher kommen. Die Tracks mit Warren Haynes und Derek Trucks gehen mehr in Richtung Capricorn/Southern Rock, einmal wagt er sich ins Ray Charles-Territorium (mit einem schönen Duett von Angela Strehli und John Németh), lässt sich von der blutjungen Homemade Jamz Band kongenial begleiten, holt mit Black Gal einen Zydeco/Blues-Kracher raus, beginnt den jazzy swingenden Track von B.B. King mit einem kleinen Interview, geht mit Yonder’s Wall zurück in alte Buttefield Blues Band Tage und gibt beim solo vorgetragenen, an R.L. Burnside’s Juke Joint erinnernden Oklahoma einen autobiografischen Rückblick auf seine Jugend.
Gebläse findet nur zwei mal am Rande statt, ansonsten regiert hier die Gitarre. Und das ist gut so, denn Bishop hat einiges drauf und seine Gäste sind ja auch nicht von schlechten Eltern. Abgerundet wird dieses Album durch persönliche Track-by-Track Nites und detailierte Recording- und Besetzungsinfo. Im vorzüglich rockenden Titeltrack singt er: „The groove is mighty strong, the Blues rolls on.“ Und dann zählt er sie alle auf, die den Groove haben. Sich selbst nennt er natürlich nicht, aber nach The Blues Rolls On ist klar: Elvin Bishop’s got the groove! (rh)

noch mehr von Elvin Bishop