Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Damien Jurado: Caught In The Trees - Hilfe
hilfe

Damien Jurado - Caught In The Trees

Cover von Caught In The Trees
Damien Jurado
Caught In The Trees

Label Secretly Canadian
Erstveröffentlichung 12.09.2008
Format LP
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Im Zusammenhang mit den ca. 9 Alben von Jurado von einem oder dem besten Album zu sprechen, wäre ebenso vermessen, wie dem einen oder anderen Lieblings-Werk des einen oder anderen Jurado-Verehrers gegenüber unfair. Aber auf dem 2008er 13-Song-Zyklus wächst einfach alles zusammen, was Jurado im Laufe der letzten 11 Jahre geschaffen hat, die unendlich traurig-schöne Folk-Düsternis, die ihm zu Recht Drake-Vergleiche einbrachte, der herzhafte, ebenso gelassen wie von verzerrten Gitarren getriebene Alt.Country-Rock, die hymnische Rock- und die zurückgelehnt akustische Neil Young-Phase, die verletzliche Brüchigkeit eines Will Oldham und die naturbelassenen, nahezu optimistisch-klaren Roots-Rock-Reinheiten. Auf Caught In The Trees - das wie kein anders seiner Werke hörbar als Trio-Arbeit entstanden ist - zerren die E-Gitarren ähnlich intensiv wie die akustische Gitarre nachhaltig erdet, Orgel und andere Keyboards bereichern dezent um herbstlich düstere, mystische Ton-Farben, besonders Jenna Conrads Cello wirkt sich prägend auf Arrangements und Atmosphäre des Albums aus. Dauerhaft präsent und ungemein bereichernd auch Jenna’s Mitgesang, der Jurado’s Stimme (die man Nicht-Kennern mit Oldham-nah beschreiben könnte, damit aber beiden nicht gerecht werden würde) immer wieder um liebevolle Harmonien bereichert. Ein Wechselbad der ganz großen Americana-Gefühle, zwischen barocker Eleganz, schwelgerischem Schweben, melancholishem Folk, roh belassener Rock-Energie und hymnisch erhebender Wüsten-Weite – ein in allen herbstlichen Farben strahlender Diamant. (cpa)

noch mehr von Damien Jurado