Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Soft Machine: Alive In Paris 1970 - Hilfe
hilfe

Soft Machine - Alive In Paris 1970

Cover von Alive In Paris 1970
Soft Machine
Alive In Paris 1970

Label
Erstveröffentlichung 27.05.2008
Format DVD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 21,00 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

08er Release. 63 Minuten live März 70, ihre beste Zeit! Live-CDs von damals gibt´s ja einige, aber auf Video (außer 20 Min. Beat Club) bislang gar nichts! Im kurzlebigen Quintet mit Ratledge, Hopper, Dean, Wyatt, Dobson. Der typische oft dunkle Sound aus ihrer kreativen Hochphase, Prog/Art/Rock/Jazz Canterbury Style in einzigartiger fantasievoller Kombination, von feinen Motiven eingerahmte lange Improvisationen (stücke bis 19 Min.) mit tollen Orgel/E-Piano-Klängen von aggressiv (Fuzz) bis schwerelos plus charakteristischer repetitiver Motive, Wyatt singt/scattet/klangmalt mehrfach, z.T. mit Echo/interagierend mit Bläsern, großartige Drums von feinfühlig bis rasant, explosiv, analog der Musik, leise, filigran bis heftig, dynamisch. Neben Saxes auch viel Flöte. Incl. Facelift, Out-Bloody-Rageous (klasse, länger und besser, auch soundtechnisch, als die Bonus-Liveversion der CD-Neuauflage!), Backwards, alle von "Thirdû

Review

und Esther´s Nosejob ("Medley" von der 2.LP), Eamonn Andrews (non-LP). TV-aufgezeichnetes Livekonzert, Sound okay für damals (mono natürlich), gutes Bild (mehrere Kameras). Empfehlung! (dvd)

noch mehr von Soft Machine