Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Wrinkle Neck Mules: The Wicks Have Met - Hilfe
hilfe

Wrinkle Neck Mules - The Wicks Have Met

Cover von The Wicks Have Met
Wrinkle Neck Mules
The Wicks Have Met

Label Blue Rose
Erstveröffentlichung 25.05.2007
Format CD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Das 3. Album der Band aus Virginia und wo der Vorgänger von Chill Thomas schon kräftig gelobt wurde, verlangt The Wicks Have Met noch ein paar Superlative mehr. Schon alleine so ein Album in 3 Sessions im Wohnzimmer und einer Hütte in Georgia mit einem Mobilstudio aufzunehmen, das zeugt schon von Leuten ganz nach meinem Geschmack. Den haben sie auch mit dem exzellenten Artwork bewiesen. Und mit ihren 13 Songs haben sie mich an alles das erinnert, was mir an No Depression/Alt. Country mal so gefallen hat, die Wurzeln im klassischen Country-Rock der Burritos oder Ozarks Mountain Daredevils (allerdings mehr zu fühlen als zu hören), der ungezwungene Umgang mit Bluegrass (erinnert mich oft an unsere Steve Earle mit der Del McCoury Band), aber vor allem an die Band, die alles losgetreten hat: Uncle Tupelo zwischen March 16-22,1992 und Anodyne – mal wurzelnah twangend oder locker Americana-rockend. Drei Sänger (begnadet, mit schön staubigen Stimmern) + mehrere Multiinstrumentalisten (man höre die letzte Minute von Ursa Major) + ausnahmslos erstklassige Songs = ein echtes Klassealbum! (rh)

noch mehr von Wrinkle Neck Mules