Dayna Kurtz: Another Black Feather - Hilfe
hilfe

Dayna Kurtz - Another Black Feather

Cover von Another Black Feather
Dayna Kurtz
Another Black Feather

Label Munich
Erstveröffentlichung 24.02.2006
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 6,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

2006er Album der Songschreiberin/Sängerin aus Brooklyn, NY. Ein Jahr ließ sie sich Zeit, zurückgezogen in der Sonora Wüste Arizonas, um die elf Songs zu schreiben und auszuarbeiten. Eine sinnvoll genutzte Zeit, denn Mrs Kurtz klang selten besser. Zwischen klassischem Americana-Stoff, New Orleans Einflüsen inkl. Cajun Ausflügen entstand ein mitreissendes Werk, dass die Kritik damals nicht zu Unrecht mit Tom Waits‘ Meisterwerk „Raindogs“ verglich. (lrm)
„Faszinierender Folk von der Frau mit der wunderbar tiefen Stimme.“ (Rolling Stone)
Unbestritten zählt „Another Black Feather “ zu den Schönheiten dieser Ausgabe! Melodisch-melancholisch-kakophonisch. Entstanden in der Einsamkeit der Sonora, wohin sich Frau Kurtz zurückzog, eher eine Hütte denn ein Haus, bot ihr für den Prozess des Schreibens Heimstatt. Konzentriertes Lauschen, in sich und die umgebende Stille. War „Beautiful Yesterday“, das vorangegangene Werk, doch ein Überraschungserfolgt, Dayna Kurtz bis dahin ein talentierter Nobody, so stieg mit Herannahen eines neuen Albums der Erfolgsdruck unermesslich und stürzte die Künstlerin in Selbstzweifel. Ging es ihr doch gut in ihrer Lebenssituation, sie hatte viel getourt, war nun glücklich verheiratet..und befürchtete abzugleiten in dieses heitere Einerlei und nur noch Mist zu schreiben. „I was also pretty happy, which was worrisome. You try not to, but it’s hard not to buy into this miserable artist stereotype. I kept looking for artists I loved that at least seemed pretty settled and happy and didn’t write crap.” Doch die Arizona-Wüste heilte und stellte bloß, was vorhanden war. Lieder von solch großer Reinheit, frei von jeglichem Tand, voller tiefempfundener Sehnsucht. Schlicht wie die Erde, pur wie das Licht. Seelentrip, nicht Seelenstrip. So schön… *ic.

noch mehr von Dayna Kurtz