Earth, Wind & Fire: Illumination - Hilfe
hilfe

Earth, Wind & Fire - Illumination

Cover von Illumination
Earth, Wind & Fire
Illumination

Label Sanctuary
Erstveröffentlichung 19.09.2005
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 15,75 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der bewährte Zeitmaschineneffekt: Earth, Wind & Fire gibt es immer noch und sie klingen auch original wie früher, zu ihren besten Zeiten in der zweiten Hälfte der 70er Jahre, als EW&F zusammen mit Bands wie Kool & The Gang die kommerzielle Speespitze der Black Music waren. Das ist lange her, inzwischen trägt der erfolgreiche US-Mainstream die Gesichter von P. Diddy und 20 Cent, im besten Fall noch von Kanye West. Maurice White und Philip Bailey haben auch in den letzten Jahren fleißig für EW&F produziert, nur eben ohne die enorme Resonanz und den sicheren Chartplatzierungen von Früher. In Europa steht die Band 35 Jahre nach ihrer Gründung nicht mal mehr bei einem Major unter Vertrag. Das neue Album ist dennoch gut geworden, irgendwie genauso, wie man sich das wünscht: „Alte-Schule-Soul mit Balladen, aber auch funky und tanzbar, perfekt produziert, wirklich makellos im besten Sinn, dazu diese Trademark-Falsett-Harmonies, wunderbar retro. Aber ein bisschen wurde auch modernisiert: als Produzenten fungieren Leute wie Jimmy Jam & Terry Lewis, aber auch Raphael Saadiq, der mit Gästen von Destinys Child und Black Eyed Peas für ein wenig Street Credibility sorgt. Einziger Ausrutscher: der von Saxophon-Schleimer Kenny G. intonierte Outkast-Hit „The Way You Move“. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Earth, Wind & Fire