Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

SIREENA

Bob Mould: Body Of Song - Hilfe
hilfe

Bob Mould - Body Of Song

Cover von Body Of Song
Bob Mould
Body Of Song

Label Cooking Vinyl
Erstveröffentlichung 25.07.2005
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 9,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Geben wir es zu: sein letztes Soloalbum “Modulate” war doch ziemlich missglückt mit seinen bizarren Elektronik-Spielereien und diesen unmöglichen Vocoder-Stimmen, die damals von Madonna in die Charts gebracht wurden. Ganz kann es der mittlerweile 45-Jährige auf seinem neuen Album „Body Of Song“ zwar auch nicht lassen, diesmal findet er aber das richtige Maß zwischen zeitlosem Power-Guitar-Rock, Hüsker-Dü-Klassizismus und ein wenig Sound-Modernisierung. 16 Jahre nach seinem auch heute noch fantastisch klingenden Solo-Debüt „Workbook“ präsentiert sich Bob Mould wieder in überzeugender Form, seine Gitarre legt wieder diese gewaltigen, flächigen Distortion-Teppiche, die schon bei Hüsker Dü zu einem Trademark wurden. Und gute Songs hat er auch wieder im Programm, entweder stramm marschierende Rocker mit extrafetten Gitarren wie „Underneath Days“ oder melodiöse Reminiszenzen an die unvergessenen Hüsker Dü. Die uncoolen elektronischen Vocal-Verfremdungen baut Mould in drei Songs ein, und nur einmal klingt es so unerfreulich wie beim Vorgänger. Die zweite Albumhälfte gerät dann etwas ruhiger, “Gauze Of Friendship“ erweckt mit akustischen Gitarren und einem Cello gar die wohlige Erinnerung an diese grandiosen Hüsker-Dü-Balladen wie „Hardly Getting Over it“. Ist also endlich wieder auf dem richtigen Weg, der Säulenheilige von allem, was man später Post-Punk genannt hat. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Bob Mould
Foto von Modulate

Bob Mould

CD Modulate
Nicht verfügbar