Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Yann Tiersen: Les Retrouvailles - Hilfe
hilfe

Yann Tiersen - Les Retrouvailles

Cover von Les Retrouvailles
Yann Tiersen
Les Retrouvailles

Label
Erstveröffentlichung 20.06.2005
Format CD+DVD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Mit Joe Whirlypop gemeinsam, hat französische Musikkunst ja schon zwei heftige Fürsprecher im Glitterhaus. Das hat aber auch nicht geholfen, das Interesse hat sich nach dem großen Schwung, seit dem letzten Jahr wieder zurück gebildet. Wohl wegen der Sprachbarriere, muß ein Franzos’ wohl besonders große Lieder schreiben um bei uns Sympathie zu wecken. Ansonsten bleiben sie mit Chansons – im Lied, wie in Rock – doch schnell wieder unter sich. Tiersen ist die Ausnahme, bei ihm ist die Vielfalt und sein gesundes Fundament im bretonischen Folk dauerhafter und ausbaufähiger. Ganz zu schweigen vom Gehalt an musikalischer Finesse. Ein Violin-Solo ( 7:PM) kündigt das Titelstück an, Les Retrouvailles ist ein Instrumental, daß bretonische Dorfgasse mit Klavinett inszeniert, die folgenden Tracks wechseln, ohne merklichen Übergang, mal spielt ein ganzes Orchester und dann wieder Tiersen allein – ganz Solo. Der Wechsel von großer Kulisse zu intimer Ballade ist ein Teil des Geheimnisses dieses erdnah gebliebenen Folkies, den man im abgewetzten Schafwoll-Pullover auf dem Moped ebenso sieht, wie man ihn sich als Orchesterleiter im Frack vorstellen kann. So groß und beschwingt klingt Loin Des Villes – und Tiersen spielt allein: Orgel, Bass, Schlagzeug, Rhodes-Piano, Akkordeon, Mandoline, Banjo, Klavinett, Violine und Saxophone...so klein und verzaubert klingt die Ballade direkt danach (La Veillèe) und hier spielt er mit dem vielköpfigen Pariser National-Orchester plus Streicherensemble. Das zeugt wirklich von liebenswürdigstem Wahn. Wenn man ihn nicht schon für seine leichtfüßigen Instrumental-Spaziergänge durch die geliebte und doch oft unwirtliche Heimat mag, dann doch für seine Songs, die er in blühender Melancholie von Elisabeth Fraser, Jane Birkin, Stuart A. Staples (Tindersticks) oder Dominique Àne besingen lässt.

noch mehr von Yann Tiersen