Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Steepwater Band: Dharmakaya - Hilfe
hilfe

Steepwater Band - Dharmakaya

Cover von Dharmakaya
Steepwater Band
Dharmakaya

Label Evangeline
Erstveröffentlichung 01.06.2004
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 15,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

2004er Album des Quartetts um die beiden Sänger und Gitarristen Jeff Massey und Michael Connelly aus Chicago, auf Evangeline. Die vier sehen mindestens so cool aus wie die Black Crowes in ihren besten Zeiten und auch musikalisch sind sie sich ähnlich, wobei die Steepwater Band die Brücke zwischen dem ersten und zweiten BC-Album schlägt, also mittig zwischen schmissigem 60´s-R&B und relaxtem Southern Rock liegt.
Größtenteils geht es hier recht heftig zur Sache, die Gitarren solieren um die Wette und es weht eine steife Hardrock-Brise. Da gibt es spieltechnisch nichts zu meckern, einzig das memorable Songwriting ist noch ausbaufähig und so ganz kriegen sie das relaxte Southern-Feeling nicht hin. Das kommt da unten wohl mit der Muttermilch und in Chicago ist da was anderes drin. Mit „Oh I Wept“ covern sie The Free, a good song is a good song, ansonsten tummeln sich im Info noch die Allman Brothers, Led Zeppelin und Kings Of Leon als Querverweise. Klingen tun sie wie keine der Bands, aber als Einfluß lassen wir das mal gelten. Produziert von Paul Kolderie und Sean Slade (Radiohead, Uncle Tupelo, Pixies, Warren Zevon). Fazit: Potential ist da, mal sehen was die zweite Platte bringt. (rh)

noch mehr von Steepwater Band