Robert Plant: Sixty Six To Timbuktu - Hilfe
hilfe

Robert Plant - Sixty Six To Timbuktu

Cover von Sixty Six To Timbuktu
Robert Plant
Sixty Six To Timbuktu

Label
Erstveröffentlichung 01.12.2003
Format DoCD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Diese Werkschau darf sich kein Rock-Fan entgehen lassen, denn „Sixty Six To Timbuktu“ ist ein 35-Song-Monument allererster Güte. CD1 kommt mit 16 Tracks von seinen 8 Solo-Alben und natürlich sind solche Highlights wie Tall Cool One, Promised Land, 29 Palms und Tie Dye On The Highway vertreten. Sein Faible für marokkanische und östliche Einflüsse schimmert auf vielen Tracks durch, mit Sea Of Love lässt er sein Honeydrippers Projekt noch einmal aufleben und sogar die eher experimentierfreudigen Tracks von Pictures At Eleven und Now & Zen kommen hier gut zur Wirkung. Mit „Darkness, Darkness“ (Jesse Colin Young) und “Song To The Siren“ (Tim Buckley) gibt er zudem zwei Kostproben von seinem letzten famosen Solowerk „Dreamland“. Offensichtlich hat sich Plant, der hier maßgeblich beteiligt war, beim Sequencing sehr viel Mühe gegeben, denn CD 1 fließt einfach wunderbar dahin.

noch mehr von Robert Plant