Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

ZZ Top: Mescalero - Hilfe
hilfe

ZZ Top - Mescalero

Cover von Mescalero
ZZ Top
Mescalero

Label
Erstveröffentlichung 01.05.2003
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 18,00 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mein Soundtrack zur Jugend! Mit nem Ford 17M gecruist und ein Mixtape von den Top durch die selbstgebauten Boxen gejagt, ne Tüte gerollt und ein Pack Snobbies dazu gekippt. So war’s auf dem Dorf und das war gut so.
Die ersten fünf Z.Z. Top Platten würde ich mit auf die Insel nehmen und sie gehören zu den Scheiben, die ich die letzten zwanzig Jahre immer mal wieder gehört habe. Als sie dann anfingen, MTV-kompatible Videos zu drehen und ihre Tracks in Sequencer-Rhythmen zu ersaufen, habe ich das Interesse verloren. Ausser auf Parties, da haben auch diese Hits immer vorzüglich funktioniert.
Nun kommt das neue Werk, 16 Songs in knappen 70 Minuten und ein veritables Feuerwerk noch dazu. Natürlich rollt das wie gewohnt unglaublich feist und mächtig aus den Boxen, da swingt man unwillkürlich mit. Oder man ist tot. Gerade Billy Gibbons leistet Großartiges, immer wieder jagt er mit Gitarrenleads nach vorne und singt mit einer derartigen Raspel-Stimme, die man seiner dünn-ausgemergelten Hülle nicht zutraut.
Das Songwerk ist durchaus solide, mit einigen Ausreissern nach oben (Mescalero, Alley-Gator, Buck Nekkid, Punk Ass Boyfriend etc.). Sehr gelungen auch die Lowell Fulsom Coverversion „Tramp“ (halbe Geschwindigkeit zum Original, aber doppelt so phat) und das nicht gelistete „As Time Goes By“, das sich in etwa anhört, als würde sich Tom Waits einen Spass erlauben.
Sicher ist „Mescalero“ nicht das beste Top-Album, da würde ich die Frühwerke immer eher aus dem Stapel ziehen, aber eins ist mal sicher: für eine Band, die so lange dabei ist (34 Jahre!) und dermassen fette Bankkonten hat, ist das hier weit über dem Durchschnitt. Da spürt man noch Biss und Spielfreude, kein Zweifel. (rh)

noch mehr von ZZ Top