Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Angelique Kidjo: Keep On Moving - Best Of - Hilfe
hilfe

Angelique Kidjo - Keep On Moving - Best Of

Cover von Keep On Moving - Best Of
Angelique Kidjo
Keep On Moving - Best Of

Label
Erstveröffentlichung 01.08.2001
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 18,00 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Grammy-Gewinnerin Angelique Kidjo kann man aus guten Gründen als Nachfolgerin der großen Miriam Makeba betrachten, denn keiner anderen afrikanischen Musikerin gelingt eine derart versöhnliche und auch erfolgreiche Fusion aus afrikanischer und angloamerikanischer Popmusik. So auch auf ihrem neuen Album, und zwar mit Gaststimmen und cleveren Cover-Versionen von Songs, mit denen sie in ihrer Jugend im westafrikanischen Benin aufgewachsen ist. Santanas kitschiges „Samba Pa Ti“ ist da trotz der Mitwirkung von Trompetenwunder Roy Hargrove noch die schlechteste Idee, gut gelungen sind dagegen das Curtis Mayfield-Cover „Move On Up“ (im Duett mit John Legend), Otis Reddings „I Got Dreams To Remember“ mit schwerem Gospel-Vibe und Arethas „Baby I Love You“, auch dank gesanglicher Unterstützung von Dianne Reeves. Während einige ihrer eigenen Songs vielleicht doch ein wenig arg am kantenlosen Ethno-Wohlklang orientiert sind, gerät der alte James Brown-Kracher „Cold Sweat“ dann ganz hervorragend, denn hier treffen US-Funk, Afrobeat und R&B in seltener Harmonie aufeinander, was wohl auch an den hier wieder einmal hervorragend klingenden Antibalas aus Brooklyn liegt. (Joe Whirlypop)
Gewohnte Vielfalt, schon kompositorisch: Songs von Curtis Mayfield (Move On Up, als groovender Soul/Afro Beat/Pop/Funk-Mix

Review

Santana (Samba Pa Ti, balladesker leicht jazziger Pop, ein Hauch Afrika

Tracklisting
Aretha Franklin (als Duett mit Diane Reeves, Soul mit Afrika-Touch
noch mehr von Angelique Kidjo