Jacobites: God Save Us Poor Sinners - Hilfe
hilfe

Jacobites - God Save Us Poor Sinners

Cover von God Save Us Poor Sinners
Jacobites
God Save Us Poor Sinners

Label Glitterhouse Records
Erstveröffentlichung 01.01.2000
Format CD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Das Vinyl ist US-Eigenimport und unterscheidet sich hinsichtlich des Tracklisting leicht von unserer CD.
Die Rückkehr der englischen Kultlegende um Nikki Sudden und Dave Kusworth. Ehrliche Häute rocken glamourös durch die Welt, nur kurz unterbrochen von epischen Balladen.
"God Save Us Poor Sinners" , trefflich betitelt, ist ihr fünftes reguläres Album (neben zahlreichen Solo- und Seitenprojekten). Produziert wurde es wieder von John Rivers (u.a. Specials, Love & Rockets). Auf "God Save Us Poor Sinners" dominieren sowohl schnellere Popsongs mit Folkrock-, Glamrock- und Country-Einflüßen als auch große emotionale Balladen. Trainspotting trifft Underground-RockþnþRoll ("God Save Us", "Cramping My Own Style"), und Authentizität wird groß geschrieben ("Elizabethan Balladeer"). Alles in allem ein superehrliches Album, immer nah an den Hochs und (vor allem) Tiefs der Rockmusikemotionen, geprägt von catchy Melodien mit den nötigen Ecken und Kanten, um nicht zu glatt zu wirken.
"Sie leben was sie singen und sie singen, was sie leben. Ehrlicher kann Rockþn´Roll nicht sein." (Süddeutsche Zeitung)
“….Und wie auf dem Vorgänger `Old Scarlett´, so leben die bekennenden Stones-Fans auch auf dem aktuellen Album ihren Glauben. Als wären Pavement, Tortoise und der ganze Rest nie passiert, rocken sie als ehrliche Häute durch die Welt und legen höchstens bei den vom Kajal-Konsumenten Kusworth geschriebenen Songs Spuren von Glam auf. Diese Kracher kann man je nach Geschmack zeitlos oder überflüssig finden. Dafür überzeugen die Balladen. Krönung des Albums ist das fast neun Minuten lange `Elizabethan Balladeer´.....“ (TAZ)
„....Und dennoch sind sie jetzt wieder aufgetaucht, `God Save ...´ ist ihre fünfte Platte, und die poppigste, mit einem erstaunlich hohen Anteil an Upbeat-Rock-stücken. Dazu zwei Kusworth Balladen und zwei Coverversionen von Epic Soundtracks die so voll das `down and out in sheperds bush´ Gefühl der Mittachziger bei mir aufkommen lassen ... Ich weiß nicht was es ist, vielleicht bin ich auch nur ein Sucker dieses Gitarrensounds, dieser leicht gemeinen Stimmen...“ (Spex)

Review

After two years of recording seperately the Jacobites, spearheaded by Nikki Sudden and Dave Kusworth, entered the studio again - John Rivers at the controls. The result is a 55 minute mixture of sad ballads they are so well known for and their raunchy take on rock`n´roll, as inspired by The Stones, Neil Young, Dylan and The Faces.

Tracklisting
1. God Save Us
2. I Miss You
3. Heartbreaks
4. The Wishing Well
5. Child (Isabel`s Song)
6. Second Time Around
7. So Unkind
8. Death Bed
9. Blonde Angel
10. She Sleeps Alone
11. Cramping My Own Style
12. Elizabethan Balladeer
noch mehr von Jacobites