Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Cowbell: Haunted Heart - Hilfe
hilfe

Cowbell - Haunted Heart

Cover von Haunted Heart
Cowbell
Haunted Heart

Label Damaged Goods
Erstveröffentlichung 26.05.2017
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 9,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Das Londoner Grarage-Soul-Duo COWBELL ist mit seinem dritten Album ,Haunted Heart" auf Damaged Goods zurück! Mehr Memphis, mehr Fuzz, mehr Grease, mehr Tänzeln, mehr Party, mehr Wohlbefinden verbreitender RnB! Und ja, mehr COWBELL. Jack Sandham (Guitar/Keys/Vox) und Wednesday Lyle (Drums/Vox) betören beide Seiten des Atlantik mit ihrer Beat-Stampede. Auf ,Haunted Heart" erforschen die beiden die Musik von RAY CHARLES und DUSTY SPRINGFIELD, während sie noch immer mit ihren schwitzigen und groovigen Garage-Rockern ihr Freakprogramm weiter betreiben. Jacks Vocals klingen nach dem Sun Studio, nach den CRAMPS, nach paranoiden COASTERS, DOORS und jaulen vom ersten Moment an, ab dem die Nadel auf die Platte trifft. Dazu kommt Wednesdays Femme Fatale-Raserei mit einem Augenzwinkern auf HOLLY GOLIGHTLY und die BLACK LIPS. Ihr früher, reduzierter Sound wird nun aufs Ganze ausgebaut - mit Jacks rauer Gitarre und Wednesdays Güterzug-schweren Rhythmen, die auf ,Doom Train" oder ,Neon Blue" durch wackelige Synths und antike Orgeln ergänzt oder auf ,Nothing But Trouble" mit einer Prise Delta Blues gewürzt werden. Hörner aus der OTIS REDDING und WILSON PICKETT-Ära blasen verführerisch im stampfenden ,What Am I Supposed To Do", während ,New Kind Of Love" mit seinem verführerischen Jazz-Piano auf Zehenspitzen auf die Bühne trippelt und Wednesday ein herrlich lässiges PEGGY LEE-mäßiges ,Fever" ins Mikrofon transportiert.[

noch mehr von Cowbell