Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

John Mayall: Three For The Road (A 2017 Live Recording) - Hilfe
hilfe

John Mayall - Three For The Road (A 2017 Live Recording)

Cover von Three For The Road (A 2017 Live Recording)
John Mayall
Three For The Road (A 2017 Live Recording)

Label Forty Below
Erstveröffentlichung 23.02.2018
Format CD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

18er. Er macht ja immer noch regelmäßig Studio-Alben, hier aber 1 Stunde 2017 live (in Dresden und Stuttgart). Seine gereifte Stimme wirkt nach wie vor erstaunlich souverän, gleiches gilt fürs Piano (manchmal Hammond Orgel, 1x gar Vibrafon, oder?) unspektakulär aber gut (auch in den Soli), und musikdienlich. Im Trio in sehr kompetenter Begleitung (Greg Rzab z.B. war lange Mitstreiter von Buddy Guy, und Mitglied bei den Black Crowes) was sich u.a. in vielen satten Grooves (nach alter Art) äußert! Der Sound speist sich oft aus den 50ern (inkl. Chicago Blues; klingt jedoch z.T. auch eher wie 60s/70s), zwischen klassischem Blues und (teils solide rockendem teils elastischem) R´n´B, mal eine kleine oder (im berühmten und ausgedehnten tanzenden Congo Square, Trademark-Song von Sonny Landreth) größere Prise New Orleans. Mit Zug wie schleppend, 1x etwas dunkel und ungemein atmosphärisch, sehr apart! 2 eigene Tracks, Covers von u.a. Eddie Taylor, Lightnin Hopkins, Henry Townsend. (dvd)

noch mehr von John Mayall