Paradise Lost: Live At Rockpalast 1995 - Hilfe
hilfe

Paradise Lost - Live At Rockpalast 1995

Cover von Live At Rockpalast 1995
Paradise Lost
Live At Rockpalast 1995

Label MIG (Made In Germany)
Erstveröffentlichung 29.11.2019
Format CD+DVD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Wahrscheinlich der bislang härteste Exponent der feinen Serie mit den Archiven entrissenen Rockpalast-Konzerten: Die britischen Paradise Lost stehen nicht nur für klassischen Heavy Metal, sondern sogar für Death Doom und Gothic Metal, wie mir Wikipedia als der Hardrockszene längst entwachsenem Gelegenheitshörer erklärt. Das Konzert wurde beim 1995er Bizarre-Festival in Köln aufgezeichnet und steht jetzt als Package aus CD und DVD zur Verfügung. Vor bald einem Vierteljahrhundert stand das Festival seinerzeit mit Bands wie Monster Magnet, Kyuss und NOFX ganz im Zeichen der harten Gitarrenriffs. Paradise Lost befanden sich damals noch am Beginn ihres erstaunlichen Wandlungsprozesses in Richtung modernerer, auch elektronischer Formate. Hier klangen sie überwiegend nach epischem Doom Metal mit geringe Dosen Death-Content düster, aber nicht allzu abgründig. Überwiegend Midtempo, die gutturale Stimme von Nick Holmes immer im Zentrum, lebt der Konzertmitschnitt auch vom Charme der ungeglätteten Authentizität, mit kleinen Feedbacks und überhaupt angenehm roh und dadurch ganz schön intensiv. Macht insgesamt 63 Minuten Rockpalast-History von denkbar härtester Natur, dennoch nicht nur für Metal-Heads goutierbar. (Joe Whirlypop)