Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Santana: Africa Speaks - Hilfe
hilfe

Santana - Africa Speaks

Cover von Africa Speaks
Santana
Africa Speaks

Label Concord
Erstveröffentlichung 07.06.2019
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 29,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

19er von Rick Rubin produziert, ja mit viel Lob überschüttet, aber auch irgendwie kontrovers. Ich hab 3 Durchgänge gebraucht, um mich von den (Back tot he roots-) Erwartungen zu lösen (es gibt freilich einiges, was an die Anfänge oder z.B. Caravanserai erinnert!) und mich an das zu gewöhnen, womit das Urteil fällt und steht: Den Gesang von Concha Buika (+ Gast Laura Mvula), der wenig mit Santana-Traditionen zu tun hat; sie agiert offensiv, expressiv, ziemlich stimmgewaltig, modulations- und phrasierungsreich, Soul-, punktuell auch Nordafrika-, Vorderasien- und Flamenco-beeinflußt - außergewöhnlich! Der Sound ist oft definitiv rockig, gern (z.T. funky!) Latin Rock, mal dezent souliger, Afro-Rock-Elemente (stark wie nie, doch nur bei einigen Stücken evident/nicht überwiegend, v.a. Rhythmik/die Vocals), teils mächtig kraftvoll bis quirlig; ab und zu leichte Jazz- oder besser Fusion-Anleihen v.a. im (E-)Piano-Spiel, dabei relaxt bzw. zurückhaltend (köchelnd) mit viel Gefühl, sporadisch eher Latin-Groove-Pop. Manchmal schön eingängig! Das Ergebnis jedenfalls ist häufig etwas Neues, Frisches, Eigenes (keineswegs so zahnlos wie vieles in den letzten mit Gästen/Pop-Anteil vollgestopften Jahrzehnten), und wächst! Klasse die Gitarren: Volle Power, viel Schärfe, inspiriert bis inbrünstig, Distortion und Wah-Wah resp. fein zerrend (oder singend). Tasten bleiben oft unauffällig. Fazit: Exzellent! Superb der Titeltrack, ziemlich spirituell, World Music-Parallelen, ein bischen Kuba, ein bischen Classic, melodisch sehr reizvoll… (dvd)

noch mehr von Santana