Architects: Holy Hell - Hilfe
hilfe

Architects - Holy Hell

Cover von Holy Hell
Architects
Holy Hell

Label Epitaph
Erstveröffentlichung 09.11.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 9,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Furios! Das achte Studioalbum der britischen Metalcore-Band - ein weiteres Genre-Highlight.

Zwei Jahre mussten sich die Fans der britischen Metalcore-Band aus Brighton auf den Nachfolger zum sensationellen Album "All Our Gods Have Abandoned Us" gedulden. Das Warten hat sich gelohnt, dem Quintett ist mit seinem achten Studioalbum einmal mehr ein furioses Genre-Highlight geglückt - was nach dem Verlust des Gitarristen, Songschreibers und Gründungsmitglieds Tom Searle, der im August 2016 an Krebs verstarb, nicht unbedingt zu erwarten war. Doch die tragischen Umstände ließen Sam Carter (Gesang), Adam Christianson (Gitarre), Alex Dean (Bass) und Dan Searle-Desbiens (Schlagzeug), der sich bei "Holy Hell" als neuer Songschreiber auszeichnete, noch enger zusammenrücken. Mit dem bisherigen Live-Gitarristen und neuen festen Bandmitglied Josh Middleton besann sich die streng vegan lebende Truppe auf bewährte Kernkompetenzen und spielte elf Knüppelkracher ein, die keine Wünsche offenlassen. Dass die Architects nichts von ihrem Drive verloren haben, bewies schon die 2017 veröffentlichte Auskoppelung "Doomsday", die sich mit viel Radio-Airplay im Rücken zum erfolgreichsten Song der Band entwickelte. "Holy Hell" wurde in den Middle Farm Studios im britischen Devon von Dan Searle-Desbiens und Josh Middleton produziert. Für Fans von Parkway Drive, Stick To Your Guns, While She Sleeps oder Northlane.

noch mehr von Architects