Suche / Search

 

Keep an eye on...

MASCOT

Kyle Craft: Full Circle Nightmare - Hilfe
hilfe

Kyle Craft - Full Circle Nightmare

Cover von Full Circle Nightmare
Kyle Craft
Full Circle Nightmare

Label Sub Pop
Erstveröffentlichung 02.02.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

18er, Zweitling eines Singer-Songwriters aus Louisiana, der mich in seiner strikt Song- und Gesangs-orientierten Art (und manchmal selbst der stilistischen Orientierung) hier und da an John Fullbright erinnert (insgesamt aber weniger rootsig) teilweise gar in derselben überragenden Liga! Die Begleitung klingt nie irgendwie extravagant, unterstützt kompetent und kongenial (mehr E- als Akustik-Gitarre, Orgel wie Piano bzw. beides, zur Hälfte 3 Bläser resp. ein wirkungsvolles Bariton-Sax oder Flügelhorn). Und alles wirkt total zeitlos, mit diversen Anleihen in den 70ern, Balladen bevorzugt allerdings in ihrer süffigsten, kräftigsten, extrovertiertesten Form. Die Melodien sind z.T. weit ausgreifend, gehaltvoll, vielfältig (jedoch nicht auf Anhieb eingängig), die Stimme ist ausgesprochen emotional, enorm kraft- und ausdrucksvoll einfach klasse! Pop und Rock sind in vielen Stücken zugleich anwesend, es gibt (wie er auch selbst sagt) Einflüsse von Dylan (z.B. das Songwriting als solches) und frühem Bowie (mitsamt kurzzeitigem Glam-Faktor), entfernt sporadisch John Lennon, 1x dachte ich an den frühen Nick Lowe (old-fashioned!), 2x an Springsteen, mal gibt es leichte The Band-Parallelen. Songwriter-Roots-Rock (Pop), Heartland, 70s-Folk- bzw. Edel-Pop sind die Stichworte, hier eine aggressive Rock-Note, dort ein Hauch Rock´n´Roll-Feeling bis Power Pop-Flair oder eine kleine Prise Country Rock, Southern-Elemente… Ziemlich klassischer Stoff mit Seele und Tiefe, ein großes Talent und eine echte Empfehlung! Producer ist übrigens Chris Funk (Decemberists). (dvd)

noch mehr von Kyle Craft