Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Larkin Poe: Reskinned - Hilfe
hilfe

Larkin Poe - Reskinned

Cover von Reskinned
Larkin Poe
Reskinned

Label We Love Music
Erstveröffentlichung 18.03.2016
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 8,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Streng genommen kein neues Album der Lovell-Schwestern, und dennoch ein völlig anderes Werk, das bekannte Weisen und mitreißend frische Energieschübe gekonnt mischt und zu einer Einheit verbindet, die auch den Kin-Kenner überrascht, überzeugt und schließlich überwältigt. Nach zahlreichen beeindruckenden EP-Veröffentlichungen und kreativen Kollaborationen wagten sich die in faszinierender Duo-Stärke als Larkin Poe agierenden Schwestern Megan und Rebecca Lovell 2014 an ihr Volle-Länge-Debut, und ernteten für „Kin“ vielfältiges Lob von allen Seiten. Verehrern wie Rezensenten. Knapp zwei Jahre, unzählige Konzerte in aller Welt (davon einige als Begleitung von Meister Elvis Costello) und einen Label-/Vertriebswechsel später, legen sie das verspielte 2014er Werk runderneuert vor, mit fünf frischen Songs versehen, die nicht nur die stete künstlerische Weiterentwicklung nachdrücklich dokumentieren, sondern als kraftstrotzende Energie-Pakete dem Album eine andere, ansteckendere Note verleihen. Auch wenn einige, wenige Sanft-Songs und Balladen (das herrliche Overachiever zm Ausklang) als Ruheinseln im Tracklisting erhalten sind, so geben jetzt die (Roots-) Rock-Rauheiten den treibenden Ton an, prägen rohe Riffs, gleißende Gitarren und packende Rhythmen das Groove-betonte Geschehen. Die Saiten-Attacken erreichen mitunter Metal-Härtegrade, ansonsten herrschen Swamp, Twang und Slide, einmal erinnert eine Mandoline an frühe Lovell-Sisters-Tage, James Bond-Breitwand-Gebläse, perlende Pop-Eingängigkeiten, Gospel-, Swamp- und Folk-Blues-Elemente bereichern das satt produzierte Klang-Kaleidoskop, aber es sind die griffigen Rock-Riffs und die soulvolle Stimme Rebecca’s, die das 12-Song-Kraftpaket mit Herz und Seele füllen. Ein verführerisches Vollwerk zwischen Metal und Glam, Roots und Reife, zwischen Jack White, Joan Jett und Marc Bolan, hymnischer Härte und seliger Sanftmut, griffig und geradeaus und dennoch vielfältig verspielt, geprägt von einem kongenial harmonierenden Geschwisterpaar, das in sattesten Arrangements und in karg instrumentierter Einsamkeit gleichermaßen zu strahlen weiß. Dem Larkin Poe-Laien zum Kennenlernen dringend empfohlen, aber auch der Kin-Verehrer wird seine frische Freude haben. (cpa)

noch mehr von Larkin Poe
Foto von Fall

Larkin Poe

CD Fall
Nicht verfügbar
Foto von Spring

Larkin Poe

CD Spring
Nicht verfügbar