Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Yes: Heaven & Earth - Hilfe
hilfe

Yes - Heaven & Earth

Cover von Heaven & Earth
Yes
Heaven & Earth

Label Frontiers
Erstveröffentlichung 03.07.2014
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Eigenartig alterslos segelt die Yes-Yacht seit Äonen über den Art-Rock-Ozean, und auch wenn das aktuelle Band-Foto inzwischen mehrere Jahrhunderte in einem Bild versammelt, so sind die acht neuen Epen weder vom Zahn der Zeit noch von irgendwelchen aktuellen Musik-Mode-Strömungen berührt oder gar beeinflusst. Ein neuer Art-Ast des bemerkenswerten Band-Stammbaums wird durch einen weiteren (erstaunlich gelungenen) Vokal-Versuch der Anderson-Lücken-Schließung begonnen, wobei die Nähe der Neustimme zum unvergesslichen Original sogar bis hin zum Namen (Jon Davison) reicht. Der Quintett-Rest wird von Alt- und Uralt-Yes-Jungs besetzt, und Steve Howe, Alan White, Geoff Downes und Chris Squire erfüllen die erheblichen Erwartungen an ihre Fähigkeiten reif und rundum. Neues darf man in dieser Konstellation nicht erwarten, eher erfreut aufnehmen, dass die instrumental reich ausgestalteten Epen immer noch für ungetrübte Art-Rock-Freude sorgen, auch die wunderbaren Vokalsätze lassen das Harmonie-Herz frohlocken. Nicht gar so ausschweifend wie in der ersten Band-Hochphase, aber zum Glück auch nicht ganz so prall-populär wie in 90125 Tagen, dafür mitunter recht Genesis-/Hackett-nah und auch Downes glänzt immer wieder in vehementer Wakeman-Nähe. Kunstvolle Klangstrukturen in dezent zurückgefahrener Komplexität, dafür immer wieder von nahezu hymnischen Wohlklang beflügelt, (fast) alles, was sich der Yes-Jünger ersehnt, auf den perfekten Punkt gebracht. Ein volles, frisches, fulminantes Werk, dennoch: Nichts Neues im Yes-Universum (bis hin zum wohlgefälligen Roger Dean-Cover). Und das ist gut so. (cpa)

noch mehr von Yes