Black Mountain: Wilderness Heart - Hilfe
hilfe

Black Mountain - Wilderness Heart

Cover von Wilderness Heart
Black Mountain
Wilderness Heart

Label Jagjaguwar
Erstveröffentlichung 13.09.2010
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 9,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Endlich das dritte Album der Band aus Vancouver, bislang war jedes ein deutlicher Schritt nach vorn, das 05er Debüt noch ein wenig psychedelisch verdaddelt, „In The Future“ dann aber schon ein großer Wurf in Sachen Psychedelic Rock mit Prog-, Folk- und Art-Rock-Einsprengseln. Mit dem neuen Werk lassen sie alle wackligen Grateful Dead-, Monster Magnet-, Hawkwind-, Black Sabbath- und Pink Floyd-Vergleiche endgültig hinter sich. Sie rocken härter und fokussierter, klingen kompakter und süffiger, oft durchaus in Richtung mittlerer Led Zeppelin oder deren Epigonen Black Crowes. Vor allem der durchgehend großartige Boy/Girl-Gesang weist aber den Weg in Richtung der famosen Decemberists, die sich ihrerseits ja explizit auf Heart beziehen. Black Mountain sind aber härter und deutlicher in den spacerockigen 70ern verankert. Und sie haben tolle Songs („Old Fangs“, „Rollercoaster“), meisterliche Retro-Sounds (Orgeln! Riffs! Fuzz!) und ein für diese Zwecke perfektes Sounddesign. Schwer suggestive Musik, für mich in der Wirkung ganz ähnlich wie zuletzt eben auch das meisterliche Decemberists-Opus „The Hazards Of Love“. (Joe Whirlypop)
10er der beliebten Kanadier. Sie frönen den 70ern wie bisher schon, gehen aber weg vom Psyche/Prog-Einfluß. 1x klingt´s ganz klar wie gemäßigte Led Zeppelin, es gibt stampfende wie mächtig abziehende (Highspeed) wie differenzierte 70s-Hard- resp. Heavy-Rock-Tracks, gar bis in Metal-Bereiche hinein, Deep Purple kommen in den Sinn, 1x auch Black Sabbath. Die Orgel röhrt oder schillert (plus/oder Choral-artige, vollmundige bzw. leicht spacige Keyboards, oder Mellotron), die Gitarren zerren, jubilieren. Eine weibliche Duett/Co-Lead/Harmony/Stimme konterkariert den Sänger. Im Kontrast dazu stehen mehrere teil-akustische ruhige folkige melodische schlicht schöne Stücke, bzw. (Folk-)Rock-Balladen, und ein eher zeitgenössischer Roots-Rocker. (dvd)

noch mehr von Black Mountain