Rolling Stones: Emotional Rescue (2009 Remaster) - Hilfe
hilfe

Rolling Stones - Emotional Rescue (2009 Remaster)

Cover von Emotional Rescue (2009 Remaster)
Rolling Stones
Emotional Rescue (2009 Remaster)

Label Polydor
Erstveröffentlichung 12.06.2009
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der Start in ein neues Jahrzehnt Rolling Stones war nicht der schlechteste: eine, wie ich finde, äußerst gelungene Platte, mit viel Ironie und wunderbaren Melodien, äußerst tanzbaren Rhythmen und einem eigenen Sound, düster, gebrochen, sehr an frühe Zeiten erinnernd, und das in durchaus positiver Manier. Insgesamt sogar ein Schritt zurück zu schnörkellosem R&B. „Dance“ hat als Stones-Song keine große Bedeutung erlangt, hier fungiert er trotzdem als fantastischer Opener, ein hypnotischer Track, der den Hörer sofort in die schräge Atmosphäre des Albums hineinzieht. Wenn man so will, ist das teilweise sogar das beste Zeug seit „Exile On Main Street“: das kompromisslose „Summer Romance“, der gelungene Reggae „Send It To Me“, das raue „Let Me Go“, das traurige „Indian Girl“: für mich eine äußerst unterhaltsame und faszinierende erste Albumhälfte. „Where The Boys Go“ und „Down In The Hole“ sind dann etwas schwächere Songs, der Titeltrack „Emotional Rescue“ reicht aus, um den Stones dies sofort wieder zu verzeihen: große alberne Kunst das, wenn man so will, ein gelungen inszeniertes Schauspiel und danach noch „She’s So Cold“, ein urtypisches Stones-Stück, das auch hervorragend auf die gleichgute „Some Girls“ gepasst hätte.
Aufgenommen in Paris und auf Nassau, Bahamas, wobei die Aufnahmen von letztgenanntem Ort weitgehend unberücksichtigt blieben. Produziert wie alles der Stones seit „It’s Only Rock’n’Roll“ von den Herren Jagger und Richards als The Glimmer Twins.

noch mehr von Rolling Stones