Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Various Artists: Kinshasa 1978: Originals And Reconstructions - Hilfe
hilfe

Various Artists - Kinshasa 1978: Originals And Reconstructions

Cover von Kinshasa 1978: Originals And Reconstructions
Various Artists
Kinshasa 1978: Originals And Reconstructions

Label Crammed
Erstveröffentlichung 15.11.2019
Format LP (+CD)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

19er. Auf der dem Vinyl beiliegender CD befinden sich 4 in Kongo 1978 aufgenommene Stücke, u.a. vom heutigen Kult-Act Konono No. 1, die wie 2 weitere der Gruppen hier schon damals elektrifizierte Likembes (Daumenklavier) spielten (die 4. verwendet ein Akkordeon!) jeweils im Zusammenspiel mit diverser Percussion und mehreren Sängern samt (z.T. einprägsamen/vielfältigen) Backing Vocals (teilweise auch im Call/Response-Modus). Das Ergebnis (ellenlange Stücke durchweg) klingt für westliche Ohren oft ziemlich archaisch, war dort damals aber neuartig (und partiell sowas wie der Ursprung der heutigen Congotronics-Szene). Auf der LP hat Martin Meissonnier (arbeitete u.a. mit Fela Kuti, King Sunny Ade, Don Cherry, Manu Dibango) die 4 Tracks ganz enorm umgekrempelt/verdichtet resp. komprimiert, nicht nur extrem verändert remixed, sondern auch (meist über weite Strecken) ergänzt, mit (v.a. Bass-) Drums, Bass, 2x zudem E-Gitarren (1x wohl punktuell auch Synth), plus diversen Soundeffekten. Ergibt ein völlig verändertem Klang- und Erscheinungsbild, instrumental wie gesanglich (Letzteres heißt hier nach vorn gemischt und/oder „vermehrt“, dort eher das Gegenteil), das westlichen Hörgewohnheiten zuarbeitet. Und Dancefloor-kompatibel/Club-affin wirkt (in gut, klar!). Heißt: Die Rhythmik straight (weniger polyrhythmisch), packende Grooves, weniger „lose“, repetitive hypnotische Motiv-Variationen, einige herrlich scharfe/sägende bzw. manipulierte (Acid-) Gitarren, ein paar schön abenteuerliche Sound-Sprengsel, stärker „antreibender“/offensiverer Gesang gelegentlich. 1x erinnert´s mich phasenweise ein bischen an den 80er Afro-Dance-Klassiker Masimba Bele, das Stück mit Akkordeon strahlt gar ganz kurz einen Hauch Louisiana-Flair aus, zuweilen (gar nicht so oft) lassen Congotronics grüßen. Auch die Originale (u.a. mit späteren Kasai All Stars-Leuten) besitzen einen sehr eigenen Reiz! (dvd)

noch mehr von Various Artists