Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Gloaming: 2 - Hilfe
hilfe

Gloaming - 2

Cover von 2
Gloaming
2

Label Real World
Erstveröffentlichung 04.03.2016
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 13,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

16er der „Allstar“-Band um Iarla O Lionaird (ex-Afro Celt Sound-Sänger), (Ak.-) Gitarren-As Dennis Cahill, Fiddle-Legende Martin Hayes, Doveman Thomas Bartlett (u.a. Sufjan Stevens, Antony & The Johnsons, Rufus Wainwright, Piano), C. O Raghallaigh (Sonderanfertigung einer etwas dunkleren Hardanger Fiddle). 3 Iren und 2 Amerikaner. Das Debut war 2014 eins meiner Lieblingsalben heute mehr denn je, wohl DAS liebste. Eine absolute Sternstunde, in Worte kaum zu fassen. Eins hat sich hier geändert: Der Anteil alter irischer Traditionen ist stark erhöht, war zwar früher schon Kern, nunmehr ist der ganze Sound darauf ausgerichtet (es gibt auch nur wenige eigene Stücke, das meiste sind Traditionals) doch nach wie vor modifiziert, aufgebrochen, v.a. durchs Piano, das eine ganz andere harmonische/melodische (sehr reiche!) Sprache spricht (inkl. ungemein reizvoller modernerer klassischer Einflüsse), jetzt sogar noch wesentlich mehr eingesetzt wird, wenn auch insgesamt harmonischer resp. „konventioneller“. Überhaupt klingen sie heute nicht mehr ganz so wagemutig, weniger komplex. Aber absolut faszinierend und in ihrer Art sehr originell! Geblieben sind die Markenzeichen: 1. eine phasenweise geradezu unfaßbare Schönheit, der Musik, des Gesangs, der Arrangements (manche vielschichtig, andere schlichter); 2. der Grundaufbau diverser Songs: Erst getragen, leise, zart, etwas Songwriter-Flair (das Piano!), dann entwickelt sich mittels Fiddle eine (nie exzessive, immer gebremste!) tief traditionelle Note (gern zeitgleich sich überlappend, das kenne ich so nur bei ihnen! Samt herrlicher Melodien, teilweise liegen 2,3 verschiedene übereinander, der pure Genuß!), einige Male verdichtet sich das alles immer mehr (manche Tracks sind Medleys); 3. Eine ganz eigenartige ganz tief berührende und total einnehmende wunderbare Form der Melancholie, ohne Schwere, introspektiv, irgendwie verzaubernd, beinahe anmutig. Eine Reihe Songs bleiben auch durchgehend traumhaft sanft, zart getupft, vollkommen poetisch, feinsinnig. Selten gesellt sich eine Prise Dramatik (mit etwas mehr Schwere) hinzu. Die meisten Stücke lassen sich angemessen viel Zeit (5-8 Min., insgesamt sind´s 70, kein bischen zu viel), einige sind Instrumentals. Diese Musik saugt mich förmlich in sich hinein, mit betörender hypnotischer Wirkung, läßt Raum und Zeit verschwinden. Grandios, wenn auch nicht ganz so phänomenal wie der Vorgänger, große fette Empfehlung! (dvd)

noch mehr von Gloaming